Bad Arolsen

CRS-Abiturientinnen interpretieren "Dichterliebe"

- Bad Arolsen (sim). Mit Vertonungen von Heine und Kästner haben Bariton Ulrich Schütte und Pianist Jürgen Glaus beim 5. Schlosskonzert begeistert.So ansprechend und viel-seitig wie das Konzert war auch der multimediale Einführungsvortrag, den die Abiturientinnen Violetta Bat und Laura Höhle gestaltet hatten.

Die informative Präsentation zu Schu-
manns Leben und Werk hatten sich die Christian-Rauch-Schülerinnen im Rahmen ihres Musikkurses erarbeitet. Was Schumann über seine Zeitgenossen hinaushob, war die Tiefe der Emotionen, die er in seine Musik einfließen ließ – bestes Beispiel dafür war der Zyklus „Dichterliebe“. Doch nicht allein „revolutionär“, auch zukunftsweisend war Schumann in der Biedermeierzeit tätig. Dazu zählt das „Album für 
die Jugend“, aus dem Laura Höhle drei Klavierstücke interpretierte und damit einen dritten Werkkomplex des Abends vorstellte. Auf das Kommende waren die Zuhörer damit bestens vorbereitet.

Mehr lesen sie in der gedruckten Ausgabe der Waldeckischen Landeszietung am 31. August.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare