Waffeln und Brezeln angebrannt

Darum musste die Feuerwehr in Bad Arolsen zweimal ausrücken

+
Feuerwehr Arolsen rückt aus wegen verbrannter Speisen.

Bad Arolsen. Gleich zweimal hintereinander musste die Stützpunktfeuerwehr Bad Arolsen am Mittwoch gegen 14 Uhr wegen angebrannter Speisen ausrücken.

Zunächst wurde die Wehr per Rauchmelder wegen eines Brandes in einem Altenheim in der Wetterburger Straße herbeigerufen und rückte sie mit Drehleiter und Tanklöschfahrzeugen an. Doch am Einsatzort stellte sich heraus, dass dort nur Waffeln angebrannt waren und durch die Rauchentwicklung Alarm ausgelöst wurde. 

Darum qualmte es

Die Kameraden waren gerade auf dem Rückzug, als sie von der Einsatzleitzentrale zum nur wenige Hundert entfernt gelegenen Hotel an der Königin-Emma-Straße gerufen wurden. 

Nach kurzer Erkundung durch Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer und Wehrführer Gordon Kalhöfer stellte sich heraus, dass auch dort Küchenprobleme Qualm in Richtung Rauchmelder steigen ließ. Dort waren Brezeln angebrannt. (ah)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion