Stehender Festzug präsentiert Landwirtschaft und Leben im Dorf

Dehausen feiert Dorfjubiläum

+
Dehausen feiert 1050 Jahre: Historisch gekleidete Puppen werden Masken tragen, die zuvor per Hand gefertigt wurden.

Diemelstadt-Dehausen - Mit einem zünftigen Tanzabend eröffnen die Dehäuser am Samstagabend die Feiern zu ihrem Dorfjubiläum. Am Wochenende, 4. und 5. Juli, wird dort an die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes vor 1050 Jahren erinnert.

Zum Tanz spielt am Sonnabend, 4. Juli, die Kapelle „Mitano“ auf. Bewusst haben die Dehäuser auf einen Festkommers mit langen Grußworten verzichtet. Sie möchten stattdessen lieber mit ihren Gästen aus nah und fern tanzen und feiern.

Der Sonntagmorgen wird mit einem Festgottesdienst in der Festscheune eröffnet. Mit dabei sind der Posaunenchor aus Rhoden und die Kirchenband aus Wrexen. Im Anschluss an den Gottesdienst beginnt ein buntes Unterhaltungsprogramm mit viel Musik und Vorführungen rund um das Thema Landwirtschaft.

Im Dorfgemeinschaftshaus ist eine Ausstellung mit Fotos zur Dorfgeschichte vorbereitet. Entlang der Ringstraße präsentieren sich Landwirte, alte Handwerksberufe und allerlei Stände mit Leckereien bei einem stehenden Festzug.

Die beiden Landwirte Christian Schmidt und Christian Vering stellen ihre Wiesen und ein Gerstenfeld zur Verfügung. Hier wird der Dreschclub Adorf einen alten Mähbinder im Einsatz zeigen. Im Laufe des Nachmittags werden verschiedene landwirtschaftliche Arbeiten im Wandel der Zeit vorgeführt. Es wird Gras gemäht und Klee gereutert. Dazu gibt es eine Ausstellung alter und neuer Landwirtschaftsmaschinen.

Eine Schmiede und eine Schreinerei laden zum Staunen ein. Ebenfalls geplant: eine Drechslerei, eine Seilerei und eine Lederei.

Es werden Forellen geräuchert, ein Spanferkel fachgerecht zerlegt. Im Dorfkiosk gibt es selbst gebastelte Sechser-Träger mit Dehausen-Logo zu kaufen, außerdem die Produkte eines Besenbinders.

Die Dehäuser Frauen wollen in ihrem Kreativshop die Ergebnisse ihre monatelangen Arbeiten feilbieten. Im Angebot sind Marmeladen, aufgesetzte Schnäpse, Säfte und Basteleien. Außerdem gibt es frische Waffeln.

Den musikalischen Rahmen gestalten die jungen Musiker der Christian-Rauch-Schule und der Schlossberg-Schule, außerdem eine Trommlergruppe, die Wethener Quastbolzen und die Wetterburger Burgpiepen. Zwei Kindertanzgruppen wollen ihr Können beweisen. Außerdem dreht der Leierkastenspieler aus Laubach, Helmut Guntermann, den ganzen Tag über im Dorf seine Runden.

Gleich nebenan lädt die Gartenoase bei Bowle und Apfelsaft zu ein paar gemütlichen Momenten in lauschiger Gartenatmosphäre ein. Schließlich gibt es für alle Besucher reichlich Kaffee und selbst gebackenen Kuchen.

Für die Unterhaltung der kleinsten Besucher sind eine Kletterburg aus Stroh und ein Sandhaufen vorgesehen. Außerdem stehen Ponys für einen kleinen Ausritt bereit. Kälber dürfen gestreichelt werden und eine Charolais-Familie wird die Attraktion der Tierschau sein.

Unterstützung fürs Dorfjubiläum hat auch das Team vom Rhoder Walmebad zugesagt. Die Schwimmbadfreunde bringen ihren Ofen mit, um die beliebten Ofenkuchen zu backen. Der MGV „Concordia“ baut einen Weinstand auf.

Und die Segelflieger werden einen Nachbau ihres Schulgleiters in einer Scheune aufhängen. Wer mag, kann sich am Steuerknüppel fotografieren lassen.

Von Elmar Schulten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare