Damit kompetente Betreuung kein Zufall ist

Bad Arolser Betreuungsverein im "Punkt": Ehrenamtliche Betreuer gut ausgebildet und zertifiziert

+
Sie halten ihre Zertifikate als ehrenamtliche Betreuer in Händen: die Teilnehmer der Schulung beim Betreuungsverein des Bad Arolser „Punkt“, im Bild mit der hauptamtlichen Betreuerin Andrea Ende (Mitte).   

Bad Arolsen. Was passiert eigentlich mit mir, wenn ich mal betreut werden muss? Dieser Frage ging eine von insgesamt dreizehn Teilnehmern bei einer Schulung für ehrenamtliche Betreuer im Bad Arolser „Punkt“ auf den Grund.

Der dort ansässige Betreuungsverein hat erneut eine Schulung für bereits tätige oder künftige Betreuer angeboten, die sich um die Belange von Menschen kümmern, welche aufgrund von Krankheit, Alter oder Behinderung ihre Angelegenheiten selbst nicht mehr erledigen können.

Die jährlich stattfindenden Schulungen auf der Grundlage des Hessischen Curriculum bieten Interessierten an fünf Abenden die Möglichkeit, sich mit den Betreuungsaufgaben, dem Betreuungsrecht und dem Umgang mit Betreuten auseinanderzusetzen.

So referierte etwa ein Psychotherapeut über verschiedene Krankheitsbilder, und ein Rechtspfleger informierte über die rechtlichen Grundlagen.

Am Abschlussabend erhielt jeder Teilnehmer ein Zertifikat, das ihn als geschulten ehrenamtlichen Betreuer ausweist.

Mit wertvollem Wissen, vor allem aber mit einem guten Gefühl hat auch jene Teilnehmerin ihre Urkunde entgegengenommen, die den Kurs rein aus Interesse besucht hat.

Das Wissen darum, was im Rahmen einer Betreuung möglich ist, selbst wenn keine jüngeren Angehörigen vorhanden sind, habe sie beruhigt, lautete ihr Fazit am Abschlussabend.

Der Betreuungsverein mit seinen drei hauptamtlichen Betreuerinnen Andrea Ende, Doris Knelleken und Eva Nittler bietet auch nach der Schulung Beratung und Begleitung für ehrenamtliche Betreuer an.

Alle Angebote sind kostenlos, der Verein freut sich jedoch über Spenden zugunsten der Kindergruppe psychisch erkrankter Eltern auf das Konto des „Punkt“, DE65 5235 0005 0001 0128 48, bei der Sparkasse Waldeck-Frankenberg. (VON SANDRA SIMSHÄUSER)

Info: www.treffpunkte-waldeck-frankenberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare