Veranstaltung fand zum 20. Mal statt

Weinfest Bad Arolsen: Ein Treffpunkt für Genießer

+
Buntes musikalisches Programm: : Das Duo Barleycon (am Stand von Winzer Joachim Höhn) tritt seit fünf Jahren beim Weinfest Bad Arolsen auf. 

Bad Arolsen. Stolze zwanzig Stände und eine Königin hatte das 20. Bad Arolser Weinfest bisher noch nicht gesehen. Auch das Wetter spielte so hervorragend wie selten zuvor mit.

Drei Tage lang glich der Kirchplatz einem von Sonne beschienenen Rummelplatz für Genießer. Was das Getränk zum typischen Flammkuchen anging, hatten Besucher des von Handel, Handwerk und Gewerbe ausgerichteten Festes die Qual der Wahl.

Das bietet das Weinfest

Wein- und Kulturgenuss: Der Rotary-Club Korbach-Bad Arolsen veranstaltete einen Rundgang durch Museen, hier im Marstall.

Eines der ersten Gläser nahm die Kohlgrunder Kartoffelkönigin Bianka I. Müller entgegen. Da sowohl der Wein als auch die Kartoffel Früchte des Herbstes sind, war die zwei Wochen zuvor gekürte Majestät mitsamt Hofstaat zur Eröffnung angereist.

Bei der „nördlichst gelegenen Veranstaltung ihrer Art“, wie Bürgermeister Jürgen van der Horst witzelte, war als heimischer Weinanabau-Experte erneut auch Rotarier und Staatsminister a.D. Wilhelm Dietzel mit von der Partie. Und zwar sowohl auf dem Kirchplatz als auch im Christian-Daniel-Rauchmuseum, wo der Service-Club nach einem erstmals durchgeführten Kulturspaziergang zur Weinprobe einlud, um mit dem Erlös die Grundschule Neuer Garten zu unterstützen. 

Sie tragen zum Gelingen bei

Glanzvoller Auftakt: die Kohlgrunder Kartoffelkönigin Bianka I. Müller (3. von links) mit Hofstaat, darunter der Ortsvorsteher Jens Relke (2. von links), HHG-Vorsitzendem Ulf Stracke (2. von rechts), dem HHG-Organisator Horst Behle (rechts), Bürgermeister Jürgen van der Horst und Landtagsabgeordnetem Armin Schwarz.

Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Neben dem verkaufsoffenen Sonntag mitsamt Autoschau und Flohmarkt in der oberen Kaulbachstraße gaben sich Musiker und Gruppen auf der Bühne die Klinke in die Hand. Von soft bis rockig präsentierten Christoph Winzer und Wolf Pellmann vom Duo „Barleycorn“ Oldies und Evergreens. 

Das Samstagmorgen-Orchester, Musik- und Tanzgruppen der Musikschulen aus Bad Arolsen und Korbach, der Musikverein Mengeringhausen und die Line-Dance-Gruppe „Lucky Heels“ wirkten mit. Für das Gelingen des dreitägigen Festes sprach Organisator Horst Behle allen Mitwirkenden und Helfern auch im Namen seines Mitstreiters Gerd Knobel seinen Dank aus. (sim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare