Zukunft fair gestalten

Eine-Welt-Gruppe Bad Arolsen beteiligt sich an Aktionstagen „Faire Woche“

Das Team der Eine-Welt-Gruppe vor dem Findling-Laden in der Helenenstraße: Vom 10. bis 24. September beteiligt sich die Gruppe an der bundesweiten „Fairen Woche“.
+
Das Team der Eine-Welt-Gruppe vor dem Findling-Laden in der Helenenstraße: Vom 10. bis 24. September beteiligt sich die Gruppe an der bundesweiten „Fairen Woche“.

BadArolsen die Eine-Welt-Gruppe beteiligt sich mit ihrem Weltladen in der Helenenstraße an der „Fairen Woche“, die vom 10. bis 24. September, bundesweit ausgerichtet wird.

Ein Hauch „Fairänderung“ weht durch Bad Arolsen, wenn am 10. September der Startschuss für die Rallye „Zukunft fair gestalten“ fällt. „Bei der Rallye sollen sechs Stationen in Bad Arolsen angelaufen werden, alle angesiedelt bei Unternehmen, die für ein zukunftsfähiges Wirtschaften stehen“, erklärt die Vorsitzende der Eine-Welt-Gruppe, Barbara Linder: „Wir haben die Rallye ins Leben gerufen, um auf spielerische Weise zu zeigen, dass ein anderes Wirtschaften nötig und möglich ist.“

„Klimawandel, Übernutzung von Ressourcen, wachsende Armut im Süden, aber auch bei uns - die Corona-Krise, die Überschwemmungen, die zeigen nur noch deutlicher, dass ein ‚Weiter so‘ keine Option ist. Der Faire Handel stellt den Menschen in den Mittelpunkt und nicht den Profit“, so Beatrix Broeker, Mitarbeiterin im Weltladenteam.

Stationen der Rallye sind: Nähmaschinen Jäger, Augenoptik Vogel, die Tourist Information, Lifestyle Mode Henrich, Hannes Bio&Genuss und der Weltladen im Findling. An jeder Station finden interessierte Verbraucher Informationen zu Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen verbunden mit einer Frage.

Die jeweiligen Antworten werden in den ausliegenden Rallyepässen eingetragen. Am Ende kann der ausgefüllte Pass an einer Station abgegeben. Nach Abschluss der zwei Wochen werden sechs mit fairen Waren gefüllte Taschen verlost.

Stadtrallye und Gottesdienste geplant

Die Stadtrallye ist aber nicht die einzige Aktion der Eine Welt Gruppe zur Fairen Woche in Bad Arolsen: Im Weltladen in der Helenenstraße 12 können Besucherinnen und Besucher die vielfältigen fair gehandelten Produkte kennenlernen, die den täglichen Einkauf bereichern. Die Kunden sind zudem eingeladen, Vorschläge für eine fair gestaltete Zukunft abzugeben. Den Abschluss der Aktionstage bilden Gottesdienste zum Thema, deren Termine rechtzeitig bekannt gegeben werden.

Die „Faire Woche“ wird veranstaltet vom Forum Fairer Handel in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband und dem Verein Fairtrade Deutschland - in diesem Jahr bereits zum 20. Mal.

Perspektiven für Kleinbauern weltweit

Unter anderem werden Vertreter von Produzentenorganisationen in Videobotschaften berichten, wie der faire Handel dazu beiträgt, menschenwürdige Lebens- und Arbeitsbedingungen zu schaffen. Produkte aus fairem Handel sind in 900 Weltläden, mehr als 40.000 Bioläden, Supermärkten, Discountern und Bäckereien sowie in über 20 000 Cafés und Restaurants erhältlich.

Der faire Handel schafft Perspektiven für rund 2,5 Millionen Kleinproduzierende und ihre Familien weltweit und hat im Jahr 2020 in Deutschland einen Umsatz von 1,8 Milliarden Euro erreicht. Mehr Informationen im Internet unter: www.fairewoche.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare