Elfjähriger auf der Großen Allee in Bad Arolsen Geldschein aus der Hand geschlagen

Bärtiger beraubt Mädchen

Bad Arolsen. Ein elfjähriges Mädchen ist am Mittwoch um 7.15 Uhr auf dem Weg zur Schule in der Großen Allee in Bad beraubt worden.

Gesucht wird nun nach einem Mann mit südländischem Aussehen und Bommelmütze. Das Mädchen war auf ihrem Schulweg zu Fuß von der Steinmetzstraße in Richtung Große Allee unterwegs. In Höhe des Spielplatzes nahm sie einen Fünf-Euro-Schein in die Hand, um in der Nähe Getränke zu kaufen.

Sie ging weiter über den Mittelweg in der Großen Allee, als ihr ein Mann von hinten auf den Arm schlug, so dass sie zu Boden ging. Der Unbekannte griff sich den Geldschein und flüchtete in Richtung Krankenhaus.

Der Räuber hat ein südländisches Aussehen und ist zwischen 30 und 40 Jahren alt, schlank und trug einen Vollbart. Er trug er eine dunkle Bommelmütze, eine rote Winterjacke, eine dunkle Hose und auf dem Rücken einen schwarzen Rucksack.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Korbach, Telefon: 05631/971-0; oder bei jeder anderen Polizeidienststelle. (r)

Rubriklistenbild: © WLZ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion