Pierre Milano aus Helsen geht nach Kapstadt

Erstmal Südafrika statt Uni

Bad Arolsen-Helsen - Gleich nach dem Abi an die Uni? Das kam für Pierre nicht in Frage. „Ich habe dreizehn Jahre die Theorie des Lebens kennengelernt, jetzt will ich etwas Praktisches machen“, erklärt er. So bewarb sich der 19-Jährige Helser beim Internationalen Bund (IB) für die Teilnahme an einem der „Volunteers‘ Abroad Programs“ der Organisation.

Das Angebot aus Südafrika kam für ihn genau richtig: Die Deutsche Schule Kapstadt, die in diesem Jahr ihr 130-jähri-ges Bestehen feiert, beschäftigt sich mit interkultureller Begeg-nung und fördert die Verbindung von deutscher und südafrikanischer Kultur.

Die südafrikanische Gesellschaft und Kultur kennenlernen, sich mit sozialer Ungleichheit auseinandersetzen und die Begegnung mit an-deren Menschen suchen: Das hat sich der 19-Jährige für sein Jahr in Kapstadt vorgenommen. Pierre wird in seinem Freiwilligendienst im Internat der Schule arbeiten, wo er für die Betreuung von Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren zuständig ist. Zu seinen Aufgaben zählen Hausaufgabenbetreuung, das Anleiten sportlicher und künstlerischer Freizeitaktivitäten sowie das Organisieren von gemeinsamen Mahlzeiten und regelmäßigen Ausflügen. Außerdem hat er die Möglichkeit, sich mit einem persönlichen Projekt selbst zu verwirklichen, etwa mit der Gründung und Leitung einer Musik-AG.

Vor Beginn seiner Reise muss Pierre aber noch eine Menge Spenden sammeln. Zwar erhält der IB auch Zuschüsse des Bundes für die „Volunteers‘ Abroad Programs“, doch fordert er von allen Freiwilligen, einen Teil der anfallenden Kosten, für Pierres Projekt 3200 Euro, eigenständig durch den Aufbau eines Förderkreises aufzubringen. „Das A und O ist die Eigeninitiative“, meint Pierre. Deshalb sucht er jetzt nach Spendern, die ihn in seinem Vorhaben unterstützen wollen. Auf seiner Homepage mit Blog kann man sich jederzeit über den neuesten Stand der Dinge informieren. (aku)

Weitere Informationen: dskinsa.jimdo.com; Kontakt: p.milano@online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare