Twistetal

Ein Euro pro Hund und Monat mehr Hundesteuer

- Twistetal (-es-). Mit einer Mahnwache am Lagerfeuer vor der Mehrzweckhalle haben die 20 Twistetaler Jäger am Montagabend gegen die Erhöhung der Hundesteuer und für die Freistellung von Jagdhunden von der Hundesteuer protestiert.

Schließlich erfüllten Jäger und deren Hunde eine wichtige Aufgabe für die Gemeinde, zum Beispiel die Regulierung der Schwarzwild-Population, hieß es. Am Ende war der Einsatz der Jäger vor und im Sitzungssaal vergebens: Die Steuererhöhung kam mit breiter Parlamentsmehrheit durch. Allein der Grünen-Gemeindevertreter Reinhard Deutschendorf stimmte dagegen. Und das nach einem brennenden Plädoyer gegen die Hundesteuer im Allgemeinen. Gleich nach der Abstimmung im Gemeindeparlament verließen die Jäger wieder den Raum, sehr zur Verärgerung der Gemeindevertreter, die noch über den Haushaltsplan zu entscheiden hatten.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ am 15. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare