Europa-Abgeordneter Sven Simon bei Neujahrsempfang

Europäisches Plädoyer bei Frauen-Union in Bad Arolsen 

Der Europaabgeordnete Prof. Sven Simon (7. von rechts) s prach beim Neujahrsempfang der Frauen Union Bad Arolsen/Korbach (links neben ihm Sprecherin Gisela Hessel) in Bad Arolsen. Foto: Armin Haß

Bad Arolsen – „Es kann uns gelingen, dass die 20-er Jahre nach einem Krisen-Jahrzehnt die Goldenen Zwanziger in Deutschland und Europa werden“, erklärte der Europaabgeordnete Sven Simon (CDU) beim  Neujahrsempfang der Frauen-Union Bad Arolsen/Korbach.

 Dazu passte das ermutigende  Zitat eines Sportpsychologen, das der Bad Arolser Bürgermeister Jürgen van der Horst angesichts der wiederholten negativen Zukunftseinschätzungen in Umfragen  zu Jahresbeginn bemühte: Nur wer optimistisch eingestellt sei, habe Erfolg. 

Nicht verzagen

„Wir haben keinen Grund, verzagt ans Werk zu gehen“, sagte Simon. Es gebe politische Konzepte für die Digitalisierung, Migration und Integration. Alle diese Aufgaben seien noch nicht gelöst. Dies gelinge aber nur, wenn in der Sache gestritten und gekämpft werde.

Deutschland habe bereits andere Krisen gemeistert. Dies geschehe aber nicht in einem Zustand der dauernden Erregung, wie er durch die sozialen Medien gefördert werde. Die Bürger dürften sich nicht durch Drohungen, Beleidigungen, Hypes oder Skandalisierungen treiben lassen.

Spielraum verteidigen

Als überzeugter Europäer betonte er, auch dem letzten Anti-Europäer müsse klar werden, dass Europa nur vereint seinen Handlungsspielraum aufrechterhalten könne oder sich ihn andernfalls von China, Indien oder den USA vorschreiben lasse. Es sei leider nicht so, dass das Wertesystem in der Europäischen Union vom Rest der Welt als Vorbild angesehen werde - wobei Simon dies nicht auf die USA bezog..

Die Globalisierung lasse sich nur durch ungeliebte Freihandelsabkommen mitgestalten Das Mercosur-Abkommen mit Lateinamerika biete die einzige Chance, zumindest die Standards der Internationalen Arbeitsorganisation und die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens „in die Welt tragen zu können“. 

Das braucht Europa

Schließlich tritt Simon für ein einheitliches EU-Steuerrecht, eine europäische Armee und ein Initiativrecht des Europaparlamentes ein. Es sei wichtig, an den Gestaltungswillen aus den Anfängen der Europäischen Gemeinschaft anzuknüpfen.

Frauen-Unionssprecherin Gisela Hessel und die Stadtverbandsvorsitzende Vanessa Becker hießen die Gäste, darunter die Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Armin Schwarz, willkommen. Musikalisch und mit nachdenklich stimmenden Texten umrahmte Barbara Birke, unterstützt von Claudia Paul, den Neujahrsempfang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare