Werbering Volkmarsen kämpft für starke Innenstadt

Fachgeschäft besser als Internet

+
498911-20120316172500.jpg

Volkmarsen - Der Werbering, der Zusammenschluss der Geschäftsleute in der Volkmarser Innenstadt, startet mit einem neuen Vorstand durch.

Vorsitzender Markus Vieth, sein Stellvertreter Manuel Burk, Schatzmeisterin Marita Kollmann und Schriftführerin Heike Rehrmann haben sich vorgenommen, das Miteinander in der Stadt am Fuße der Kugelsburg zu fördern. Dazu wollen sie alle Vereine, aber auch die Unternehmerrunde mit ins Boot holen.

Bei der Jahreshauptversamm-lung im Gasthaus Phönix wurden mit Bedacht keine Beisitzer in den Vorstand gewählt. Alle Interessierten sind eingeladen, bei den künftig regelmäßig stattfindenden offenen Treffen mit zu beraten und Ideen für die Innenstadtentwicklung einzubringen.

„Wir wollen gemeinsam die hohe Lebensqualität in unserer Stadt erkennbar machen und dafür sorgen, dass alle ihren Beitrag leisten, diesen Standard zu halten und wenn möglich weiter auszubauen", stellt Vorsitzender Vieth im Gespräch mit der WLZ fest. Ihm liegt besonders daran, dass alle erkennen, dass die meisten Waren und Dienstleistungen in den Fachgeschäften vor Ort angeboten werden.

Vieth: „Man muss nicht lange im Internet suchen. Wir haben alles vor Ort." Wenn die Bürger bei ihren Einkäufen das Fachgeschäft um die Ecke berücksichtigen, dann bleibt die Innenstadt intakt. Wenn nicht, hat das auf Dauer Folgen für alle Einwohner. Die Lebensqualität sinkt. Die Hauspreise fallen.

Auf Dauer lasse sich so eine Entwicklung nur verhindern, wenn das Einkaufen in der eigenen Stadt wieder von allen praktiziert werde.

Dazu will der Werbering seinen Beitrag leisten und lädt alle ein, denen Volkmarsen am Herzen liegt, sich für dieses Ziel einzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare