Waldbrandgefahr nach anhaltender Trockenheit 

Fällt das Feuerwerk zum Ende des Arolser Viehmarktes dieses Jahr wieder aus?

+
Fällt das Feuerwerk zum Ende des Arolser Viehmarktes dieses Jahr wieder aus?

Bad Arolsen. Spektakulärer Höhepunkt des Kram- und Viehmarktes ist nach alter Tradition das große Feuerwerk am Sonntagabend.

Im vergangenen Jahr musste das Feuerwerk abgesagt werden, weil nach monatelanger Trockenheit die Waldbrandgefahr als viel zu hoch eingestuft wurde. Daran änderte auch der Gewitterschauer zu Beginn des Viehmarktsfestzuges nichts.

Nach den Hitzewellen der vergangenen Wochen stellt sich nun wieder die Frage, ob am Sonntag das Abschlussfeuerwerk des Kram- und Viehmarktes in die Luft geschossen werden kann.

Dazu stellte Bürgermeister Jürgen van der Horst fest: „Wir planen fest mit dem Feuerwerk. Die Situation erscheint uns in diesem Jahr nicht so kritisch wie im vergangenen Jahr.“

Tatsächlich hat es in den vergangenen Wochen mehrfach rings um Bad Arolsen geregnet. Dennoch gilt rund um den Twistesee ein Grillverbot. In Waldrandnähe darf kein Feuer gemacht werden.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare