Nach einer Kollision nahe Massenhausen ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht

Fahrt endet auf Feldweg – Fahrer weg, Auto schrott

+
Unfallwagen: Dieses Auto stand auf einem Feldweg. Vom Fahrer fehlte jede Spur.

Massenhausen – Eine Unfallflucht gibt der Polizei Rätsel auf. In den frühen Morgenstunden des Sonntags war bei der Wache in Arolsen die Meldung eingegangen, dass an einem Baum in Massenhausen Aufprallspuren zu sehen seien.

Außerdem lägen Autoteile in der Briloner Straße. Beim Eintreffen der Beamten am Unfallort folgten diese einer Schleifspur in Richtung Arolsen. Hinter Massenhausen führte sie links in einen Feldweg, wo das Auto stand. Vom Fahrer war nichts zu sehen. Laut Polizei war dieser auf der Briloner Straße nach Arolsen unterwegs gewesen und hatte die Spurverengung in Massenhausen übersehen. Der Audi fuhr über den Bordstein und gegen den Baum.

Über das Kennzeichen wurde der Besitzer ermittelt. Dieser gab an, dass er den Wagen nicht fahre, sondern sein Sohn ihn nutze. Im Gespräch mit dem 20-jährigen Sohn ergaben sich Verdachtsmomente einer Alkoholisierung. Eine Blutentnahme folgte, die Fahrerlaubnis wurde eingezogen. Jedoch gab auch der Sohn an, das Auto nicht gefahren zu haben. Am Audi entstand Totalschaden, dazu kommt der beschädigte Baum, der wohl gefällt werden muss.

Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. 05691/97990. 

(www.112-magazin..de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare