28-jährige Autofahrerin verletzt

Feuerwehreinsatz auf der Hagenstraße: Seat Leon fährt geradewegs in ein Gebüsch

Feuerwehrleute an einem Unfallfahrzeug, das in einem Gebüsch feststeckt.
+
Nach einem Unfall in der Nähe des Asphaltwerkes an der Mengeringhäuser Hagenstraße musste eine 28-jährige Autofahrerin von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden.

Nach einem Unfall in der Nähe des Asphaltwerkes an der Mengeringhäuser Hagenstraße musste am Donnerstag gegen 17 Uhr eine 28-jährige Autofahrerin von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden.

Bad Arolsen-Mengeringhausen - Die Feuerwehrleute aus Mengeringhausen und Bad Arolsen übergaben die Fahrerin an den Rettungsdienst. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde die junge Frau aus dem Kreis Böblingen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Auch die Polizeibeamten vor Ort rätselten, wie sich der Unfall mit dem weißen Seat Leon ereignet haben könnte. Fest steht, dass der Wagen auf der Hagenstraße (B450) in Richtung Twistesee unterwegs war und auf gerader Strecke in Höhe des Asphaltwerkes nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in ein Gebüsch gefahren ist

Die offensichtlich verletzte Fahrerin konnte sich nicht alleine aus ihrem Auto befreien, deshalb griffen die Feuerwehrleute besonnen und beherzt ein und befreiten die Frau aus ihrer misslichen Lage. Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer kommentierte: „Die Frau hat Glück gehabt, dass ihr Auto halbwegs sichtbar vor dem Eingang ins Gebüsch stehengeblieben ist. Ein wenig schneller und der Wagen wäre von dem  Busch förmlich verschluckt worden. Dann hätte wohlmöglich niemand die verletzte Frau gefunden.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare