Bad Arolsen

Feuerwehren als Erste verbrüdert

- Bad Arolsen (-es-). Acht Jahre vor den Städten Bad Arolsen und Heusdenz-Zolder haben die Feuerwehrvereine eine Partnerschaft. „Es war wie im richtigen Leben: Die Feuerwehren war als Erste am Brandherd“, kommentierte Wilhelm Müller als Vorsitzender des Partnerschaftskomitees bei der Feier des 45-jährigen Bestehens der Feuerwehrpartnerschaft die zeitlichen Abläufe.

Mit einem Festakt im Steinernen Saal des Residenzschlosses wurde am Freitagabend das lange Wochenende der Feuerwehren aus Heusden-Zolder und Bad Arolsen eröffnet. Den musikalischen Rahmen gestaltete der Bad Arolser Feuerwehrmann Reginald Paschke mit virtuos vorgetragenen Klavierstücken. Besonders herzlich fiel die Begründung durch den Schlossherrn, Wittekind Fürst zu Waldeck und Pyrmont aus. Er sei immer dankbar, wenn die Feuerwehr ihn besuche und habe schon mehrfach die fachmännischen Dienste der Bad Arolser Kameraden in Anspruch nehmen müssen. Vor Jahrzehnten stand nämlich schon einmal der Dachstuhl des Schlosses in Flammen und konnte dank des beherzten Einsatzes unter Leitung des damaligen Stadtbrandinspektors Gerhard Scheele schnell bekämpft werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten WLZ vom Dienstag, 12. Oktober.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare