Mit Seife befreit

Feuerwehreinsatz in Landau: Finger steckt in Siphon von einer Dusche fest

Dier Feuerwehr musste ausrücken, um den Finger einer Frau aus einem Duschsiphon zu befreien. Archivfoto: Armin Haß
+
Dier Feuerwehr musste ausrücken, um den Finger einer Frau aus einem Duschsiphon zu befreien. Archivfoto: Armin Haß

Aus einer besonders misslichen Lage befreite die Feuerwehr eine Landauerin beim Hausputz: Beim Reinigen der Dusche in einem Haus am Sieperberg war ein Finger im Siphon stecken geblieben.

Bad Arolsen-Landau – Glücklicherweise konnte die Feuerwehr gerufen werden, die mit zwei Fahrzeugen aus Landau und Bad Arolsen herbeikam.

Mit viel Seife befreit

Die Kameraden unter der Einsatzleitung des Landauer Wehrführers schlugen zunächst die Fliesen um den Abfluss weg und gelangten dann seitlich an den Siphon. Mit viel Seife und Geduld gelang es schließlich den Finger zu lösen und weitgehend unbeschadet aus dem Abfluss herauszuziehen.

Die Frau hatte bei dem ganzen außergewöhnlichen Einsatz die Ruhe bewahrt, diesen Hausputz wird sie so schnell nicht vergessen. Wehrführer Heinemann kann sich einen ähnlichen Einsatz aus seiner bisher 15-jährigen Tätigkeit an der Spitze der Wehr nicht erinnern., ah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare