Bad Arolsen

Fitnessübungen im Sprachcamp

- Bad Arolsen (-ah-). Zum dritten Mal hilft das Sprachcamp der Caritas Grundschülern aus verschiedenen Ländern auf die Sprünge.

Krönender Abschluss war gestern die Aufführung des Märchens „Das tapfere Schneiderlein“ (siehe auch Wort zum Sonntag). Spielerisch, jedoch nach festen Regeln lernten die Jungen und Mädchen aus der Heinrich-Lüttecke- und der Karl-Preising-Schule sowie den Grundschulen Bad Arolsen und Helsen den besseren Umgang mit der deutschen Sprache. Einige sind eigentlich „fit“, freuten sich aber über ein Ferienangebot. Unter der Leitung der angehenden Grundschullehrerin Tina Kombächer und der Schülerin Violetta Bat (12. Klasse CRS) sowie mit Unterstützung von zwei Lehrern und von jugendlichen Betreuern lief die Deutschförderung zwei Wochen lang für 28 Kinder täglich von 9 bis 16 Uhr. Mit einem Unkostenbeitrag von vier Euro – fürs Mittagessen sorgte ein Koch – waren die Kinder dabei, einige schon zum zweiten Mal. Das Sprachcamp gehört neben den Sprachpaten und der Hausaufgebanhilfe zum Förderprogramm der Caritas. Nach Möglichkeit soll die Sprachförderung fortgesetzt werden, wie Caritas-Vorsitzende Andrea Pilapl erklärte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare