1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Verkehr darf ab Dienstag wieder über Wetterburger Straße in Bad Arolsen rollen

Erstellt:

Von: Armin Haß

Kommentare

Vier Monate länger als geplant dauerte die Sanierung der Wetterburger Straße. Grund war der schwierige Baugrund in Verbindung mit der Erneuerung von Versorgungsleitungen.
Vier Monate länger als geplant dauerte die Sanierung der Wetterburger Straße. Grund war der schwierige Baugrund in Verbindung mit der Erneuerung von Versorgungsleitungen. © Armin Haß

Die Wetterburger Straße in Bad Arolsen ist nach siebeneinhalb Monaten Bauzeit ab dem kommenden Dienstag wieder durchgehend befahrbar.

Bad Arolsen – Die Umleitung über die Landauer Straße und die Kreisstraße 7 in Wetterburg wird dann aufgehoben. Die Deckschicht ist endlich aufgebracht worden, Derzeit sind noch einige restliche Arbeiten zu erledigen, wie Dr. Hellwig Kamm, Sprecher von Hessen Mobil in Bad Arolsen mitteilte.

Baukosten steigen

Der Landesbetrieb ist federführend für die seit Jahren herbeigesehnte Sanierung der von immer wieder notdürftig geflickten Schlaglöchern übersäten Landesstraße 3080. Mitte September vorigen Jahres wurde mit der Sanierung auf knapp 750 Metern Länge begonnen. Für die mit 500 000 Euro veranschlagten Arbeiten wurde eine Bauzeit bis Jahresende mit Vollsperrung geplant.

Die Umleitung über die Kreisstraße in Wetterburg kann wieder aufgehoben werden.
Die Umleitung über die Kreisstraße 7 in Wetterburg kann wieder aufgehoben werden. © Armin Haß

Doch im Laufe der Zeit erwies sich der Baugrund als unerwartet schwierig, wie Hessen Mobil Ende 2021 mitteilte. Ein erhöhter Arbeitsaufwand entstand zudem durch nicht eingeplante Kanalbauarbeiten an defekten Kanalanschlüssen für die Grundstücks- und Straßenentwässerung und durch zusätzlich erforderliche Verlegearbeiten von Leerrohren für die Energie Waldeck-Frankenberg sowie dem notwendigen Rückbau einer alten Gasleitung, wie Hessen Mobil mitteilte. Neben dem deutlich höheren Arbeitsaufwand kam es zu Lieferverzögerungen bei Wasser- und Abwasserleitungen.

Das ist noch vorgesehen

Am Ende werden die Kosten allein für den Straßenbau höher als geplant ausfallen, wie Kamm berichtet. Wie hoch, das lasse sich momentan noch nicht beziffern. Schließlich handele es sich um eine gemeinsame Baumaßnahme von Hessen Mobil mit der Stadt Bad Arolsen und den Versorgungsträgern.

Erneuert wurde die Fahrbahn bis zu den Rinnen und Borden. Die Gehwege werden, wie bereits berichtet, später erneuert werden. Hier ist die Stadt Bauträgerin, die neben der Finanzierung dieser Baumaßnahme auch den Erhalt der Bäume und mögliche Neupflanzungen mithilfe eines Förderprogrammes des Bundes klären will.

Bushaltestellen erneuert

Ergänzend zur Sanierung der Fahrbahn wurden Bushaltestellen erneuert und der Fußgängerüberweg an der Einmündung zur Landauer Straße neugestaltet.

Auch die Fahrbahn und die Gehwege über der Aartalbrücke kurz vor dem Ortseingang Wetterburg wurden im Zuge der L 3080 erneuert. (Armin Haß )

Auch interessant

Kommentare