Bad Arolser Schüler gehen für Klimaschutz auf die Straße 

Fridays for Future: CRS-Demo gegen Erderwärmung

+
Die Sorge um das Weltklima treibt sie auf die Straße: Die CRS-Schülervertretung hatte gestern zur ersten Fridays-for-Future-Demonstration in Bad Arolsen aufgerufen.  

Bad Arolsen.  An der ersten Fridays-for-Future-Demonstration in Bad Arolsen beteiligten sich an diesem Freitag schätzungsweise 150 Schüler der Christian-Rauch-Schule.

Nach einem Aufruf der Schülervertretung versammelten sich die Schüler gegen 10 Uhr in der Großen Allee und zogen zum Bahnhof. Von dort aus bewegte sich dann der Demonstrationszug unter dem Schutz mehrere Streifenwagen der Polizei in Richtung Kirchplatz bewegte. Die Schüler skandierten ihre Forderungen für eine wirksamere Klimapolitik und machten mit Plakaten auf die steigende Erderwärmung aufmerksam.

Auf ihrem Weg durch die Bahnhofstraße riefen die Schüler „Wir sind hier, wir sind laut, weil man und die Zukunft klaut“. Autofahrer, die in Gegenrichtung unterwegs waren und wegen des Demonstrationszuges anhalten mussten, wurden mir „Motor aus!“- Sprechchören dazu aufgefordert, auf der stelle ihren Beitrag gegen die Klimaerwärmung zu leisten

Bei der Abschlusskundgebung auf dem Kirchplatz wurden die Schüler vom Sänger Magnus Ernst aus Frankenberg empfangen.

Worum geht es bei der Friday-for-Future-Demanstration?

Kreisschülersprecherin Alyssa Scharff versicherte die demonstrierenden Schüler der Solidarität des Kreisschülerrates: „Es wird immer Leute geben, die sagen, dass ihr keine Ahnung hättet von Politik und Wirtschaft.“ - Dabei sei es doch schlimm, dass nun die Jugendlichen die Erwachsenen auf die Missstände in der Klimapolitik hinweisen müssten.

Die Schülersprecherin rief die Jugendlichen dazu auf, beim Einkauf möglichst auf Plastikverpackungen zu verzichten und im Supermarkt regionale und saisonale Produkte zu kaufen. Shkodran Jenuzi von der Grüne Jugend Hessen bekräftigte, er sei stolz, dass seine Generation ähnlich viele Leute auf die Straßen bringe wie einst die Anti-Atom-Bewegung. Wenn nun kritisiert werde, die Jugendlichen sollten besser zur Schule gehen und für ihre Zukunft zu lernen, dann frage er nur: „Welche Zukunft?“ Die sei nämlich durch den Klimawandel bedroht.

Die nächste Fridays-for-Future-Demonstration beginnt am kommenden Freitag, 14. Juni,  vor dem Landratsamt in Frankenberg.

Fotos von der Fridays-for-Future-Demonstration in Bad Arolsen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare