400.000 Euro Schaden im Stadtwald

Friederike hat Bad Arolser Wälder hart getroffen

+
Auf 400.000 Euro können sich die Kosten für die Wiederherstellung der Wege im Stadtwald Bad Arolsen und für die Ersatzbepflanzungen summieren.

Bad Arolsen. Auf rund 400. 000 Euro hat Bürgermeister Jürgen van der Horst den Schaden beziffert, den der Sturm Friederike im Stadtwald angerichtet hat.

Im Stadtparlament berichtete der Rathauschef, dass Hessen-Forst von 32 .000 Festmetern Windwurfholz im Stadtwald Landau, Arolsen und Mengeringhausen rechne.

Das entspreche dem sechsfachen Jahreseinschlag oder zehn Prozent der Gesamtfläche. Für die Wiederherstellung der Wege seien rund 200. 000 Euro zu veranschlagen, für Ersatzbepflanzungen weitere 200.000 Euro.

Nun komme es aber zunächst darauf an, das gefallene Holz bestmöglich zu vermarkten und die Wiederaufforstung sauber zu planen.

Die Hauptwege seien inzwischen wieder auf eigene Gefahr begehbar. Waldbesucher sollten aber nach wie vor vorsichtig sein und die Wege nicht verlassen, so der Bürgermeister. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare