Bundesstraße zwischen Helsen und Schmillinghausen ist um 10.15 Uhr wieder freigegeben worden

Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß am Helser Forsthaus - Drei Rettungshubschrauber angefordert

+
Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß am Helser Forsthaus.

Bad Arolsen. Bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße B 252 zwischen Helsen und Schmillinghausen in Höhe des Forsthauses Helsen sind am Montagmorgen fünf Autoinsassen schwer verletzt worden. Der Leitende Notarzt beorderte drei Rettungshubschrauber an die Unfallstelle. 

Die Bundesstraße B 252 zwischen Bad Arolsen und der Autobahnauffahrt Rhoden ist derzeit noch gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich noch mindestens zwei Stunden andauern.

Aus bisher ungeklärten Gründen sind die beiden Fahrzeuge gegen 6 Uhr auf gerader Stelle frontal zusammengestoßen. Dabei wurden der Fahrer des beteiligten Audi und die vier Insassen im VW Passat schwer verletzt.

Die Feuerwehren aus Bad Arolsen, Helsen und Schmillinghausen sind mit vereinten Kräften unter Leitung von Stadtbrandinspektor Karl-Heinz Meyer damit beschäftigt, die eingeklemmten Personen aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Dazu musste zunächst das Dach des Auto aufgeschnitten werden, so dass der Fahrer möglichst schonend mit einem Spineboard aus dem Fahrzeug gehoben und dem Notarzt übergeben werden konnte.

Herausforderung für die Rettungsteams

Der Leitende Notarzt beorderte nach einer ersten Lageeinschätzung drei Rettungshubschrauber an die Unfallstelle. Als erstes landete der Hubschrauber aus Gießen. Christoph 7 aus Kassel ist anderweitig im Einsatz, so dass noch Rettungshubschrauber aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen alarmiert wurden.

Währenddessen sind mehrere Notärzteteams im Einsatz, die immer noch im VW Passat festsitzenden Verletzten zu untersuchen und zu behandeln. Die Verletzten werden nacheinander aus dem Pkw befreit und dem Rettungsdienst übergeben.

Polizei sucht Unfallzeugen

Die Polizei ist mir mehreren Streifenwagen vor Ort und hat die Bundesstraße B252 komplett gesperrt. Die Autofahrer werden auf eine weiträumig Umleitung verwiesen. Die Sperrung der Bundesstraße nach noch mehrere Stunden dauern bis die Verletzten versorgt und die Unfallstelle vermessen wurde. Möglicherweise wird, wie oft nach schweren Unfällen, ein Sachverständiger hinzugezogen.

Zur Klärung der Umstände, die zu dem tragischen Unfall führten, ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Wer den Unfall gegen 6 Uhr im Bereich Helser Tannen beobachtet hat oder eines der beiden Unfallbeteiligten Fahrzeuge kurz vor dem Zusammenstoß gesehen hat, möge sich mit den Beamten der Polizeistation Bad arolsen, Telefon 05691/97990 in Verbindung setzen.

Bilder von der Unfallstelle am Helser Forsthaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion