1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Sternsinger in Bad Arolsen und Rhoden für Schutz und Rechte der Kinder unterwegs

Erstellt:

Von: Armin Haß

Kommentare

Die Sternsinger besuchten am Tag Heilige Drei Könige den Kindergarten Wetterburg. Unser Bild zeigt sie mit, von links: Renate Umlauf von der katholischen Gemeinde, stellvertretender Kindergartnelieterin Kerstin Bünger und ganz rechts Leiterin Anna Neufeld.
Die Sternsinger besuchten am Tag Heilige Drei Könige den Kindergarten Wetterburg. Unser Bild zeigt sie mit, von links: Renate Umlauf von der katholischen Gemeinde, stellvertretender Kindergartnelieterin Kerstin Bünger und ganz rechts Leiterin Anna Neufeld. © Armin Haß

Die Sternsinger-Aktion beginnt in Bad Arolsen und Rhoden.

Bad Arolsen-Wetterburg - Während Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Dreikönigstag in Berlin Sternsinger aus dem Regensburg empfängt, starten am Kindergarten Wetterburg an diesem Freitag die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde Bad Arolsen. Im Mittelpunkt stehen unter dem Motto „Kinder stärken, Kinder schützen“ in Indonesien und weltweit Projekte in Asien.

Einladung vom Kindergarten

In Wetterburg hatte die Kindergartenleitung die Sternsinger eingeladen. Betreuerin Renate Umlauf von der katholischen Gemeinde freute sich über diese Initiative: „Das gab"s noch nie.“.

Kindergartenleiterin Anna Neufeld hieß zusammen mit den den Jungen und Mädchen die bunt kostümierten Sternsinger willkommen. Zuvor waren die Jüngsten und die Eltern über die Aktion informiert und um Spenden gebeten worden, die gestern überreicht wurden.

Aussendung im Gottesdienst

Beim Gottesdienst am Samstagabend um 18 Uhr stellen sich die rund 20 Sternsinger vor, am Sonntag werden sie bei der Messe offiziell ausgesendet. Sie besuchen die Seniorenheime in Arolsen und Rhoden im Rahmen der Corona-Regeln.

Zum Abschluss treffen sich alle Beteiligten zu einem warmen Essen im katholischen Gemeindehaus Arolsen. Spendenwillige können bei den Gottesdiensten am Wochenende in bereitgestellte Kästen Geld einwerfen. Aber auch danach kann gespendet werden, Flyer geben Informationen. Auch ein Spendenkonto wurde eingerichtet.

Segensspruch zum Aufkleben

Den Segensspruch für jedes Haus „Christus mansionem benedicat“ gibt es als Aufkleber zum Abholen. Rundgänge von Haus zu Haus gibt es nicht mehr. In den Vorjahren kamen jeweils rund 2000 Euro zusammen.

Indonesien ist das Beispielland der 65. Aktion Dreikönigssingen. Dabei rücken die Sternsinger den Schutz von Kindern vor Gewalt in den Mittelpunkt und machen sie auf Mädchen und Jungen aufmerksam, die unter physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt leiden. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass jährlich eine Milliarde Kinder und Jugendliche verschiedenen Formen von Gewalt ausgesetzt sind, das ist jedes zweite Kind.

Training für Kinderschutz

Am Beispiel der ALIT-Stiftung veranschaulichen die Aktionsmaterialien, wie die Hilfe der Sternsinger wirkt und wie ein starker Sternsinger-Partner in Indonesien Kinder schützt und stärkt. Film und Werkheft stellen Methoden aus dem ALIT-Kinderschutztraining vor, die Sternsinger in der Gruppenstunde auch selbst umsetzen können.

Plakat zur Sternsinger-Aktion 2023. Foto: PR
Plakat zur Sternsinger-Aktion 2023. Foto: PR © Privat/PR

Schließlich geht es darum, wie der Schutz und die Rechte von Kindern weltweit gefördert und auch in Deutschland auf dieses wichtige Thema aufmerksam gemacht werden kann. Dort lösten unter anderem Missbrauchsfälle im Bereich der katholischen Kirche Bestürzung aus. In der Pastoralgemeinde Bad Arolsen wurde ein Konzept erwarbeitet, um über die Gefahren sexualisierter Gewalt aufzuklären, frühzeitig Anzeichen zu erkennen und vor allem darüber in den verschiedenen Gruppen zu sprechen.

Seit 1959

In Asien, der Schwerpunktregion der Sternsingeraktion 2023, zeigt das Beispiel der ALIT-Stiftung in Indonesien, wie mit Hilfe der Sternsinger Schutz und Teilhabe von Kindern gefördert werden. Seit mehr als zwanzig Jahren unterstützt ALIT an mehreren Standorten Kinder, die gefährdet sind oder Opfer von Gewalt wurden. Die ALIT-Stiftung arbeitet mit Eltern, Lehrern und anderen Bezugspersonen der Mädchen und Jungen zusammen.

Seit 1959 wird das Dreikönigssingen statt und wird organisiert von dem Kindermissionswerk Die Sternsinger und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend. Bei der 64. Aktion Dreikönigssingen kamen 2022 rund 38,5 Millionen Euro zusammen. (Armin Haß / red)

Auch interessant

Kommentare