1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Fußgänger in Bad Arolsen angefahren, Unfall bei Wetterburg

Erstellt:

Von: Armin Haß

Kommentare

Ein Fußgänger wurde am Birkenweg in Bad Arolsen von einem Pkw angefahren und verletzt. Symbolfoto: Armin Haß
Ein Fußgänger wurde am Birkenweg in Bad Arolsen von einem Pkw angefahren und verletzt. Symbolfoto: Armin Haß © Armin Haß

Die Polizei sucht nach Zeugen eines Unfalls am Samstagmorgen, bei dem ein Fußgänger verletzt wurde. Bei Wetterburg war am Freitag ein Autofahrer mit dem Pkw von der Straße gerutscht.

Bad Arolsen – Der 28-Jährige war um kurz nach 4 Uhr auf dem Weg vom Bad Arolser Kram- und Viehmarkt. Als er auf dem Fußweg am Birkenweg in Richtung Thielebachstraße ging, wurde er von einem Pkw erfasst. Dessen Fahrer hatte nach bisherigen Erkenntnissen seinen Wagen zuvor auf dem Grünstreifen abgestellt und war dann auf dem Fußweg gefahren, um danach auf den Birkenweg einzubiegen.

Das sahen Zeugen

Dabei streifte er den Fußgänger und verletzte ihn. Der Autofahrer setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der Fußgänger wurde ins Krankenhaus Bad Arolsen gebracht. Zeugen haben gesehen, dass es sich bei dem fraglichen Wagen um einen silberfarbenen VW Golf handelte.

Hinweise werden erbeten von der Polizeistation Bad Arolsen, Telefonnummer 05691/97990.

Von Straße geschleudert

Ein unter Alkohol stehender Autofahrer musste am Freitagabend seinen Führerschein abgeben. Er war gegen 20.25 Uhr allein mit seinem Wagen auf der Landesstraße 3080 zwischen Wetterburg und der Abfahrt nach Külte unterwegs. Kurz hinter dem Ortsausgang geriet der Fahrer mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn und rutschte auf einen Wirtschaftsweg.

Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, bemerkten die Beamten, dass der Mann alkoholisiert war, baten ihn zum Test und stellten den Führerschein sicher. Die Meldung des Unfalls hatte einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Feuerwehr im Einsatz

Da gemeldet worden war, dass der Fahrer in dem Wagen eingeklemmt gewesen sei, rückte die Arolser Wehr mit mehreren Fahrzeugen an, um den Mann aus dem Auto befreien zu können. Zudem war ein Rettungswagen angefordert worden. Doch musste der Fahrer nicht aus dem Wagen befreit werden.  red/ah

Auch interessant

Kommentare