Diemelstadt/Bad Arolsen

Gauwanderwart Hermann Emde übergibt an Nachfolger Thorsten Westermann

- Diemelstadt-Neudorf (-ah-). 160 Teilnehmer am 
Gauwandertag in Neudorf trotzten Regen und 
Graupelschauern. Wanderwart Hermann Emde übergab das Staffelholz an Thorsten Westermann.

Sie kamen in rot-weiß karierten 
Hemden und Kniebundhosen, 
hatten sich in Fleecejacken 
und Anoraks gehüllt, um bei Wind und Wetter Feld und Flur über sieben bis zwölf Kilometer lange Wanderwege zu erkunden. Der SV Neudorf unter Vorsitz von Friedrich Kreh kümmerte sich als örtlicher Ausrichter um die Organisation und die Versorgung der Teilnehmer mit Speisen und Getränken. Übungsleiterin Jutta Vöpel vom SV Neudorf leitete in der Halle die Lockerungs- und Dehnungsübungen an. Bei der abschließenden Zusammenkunft ehrte Gauwanderwart als älteste Teilnehmer Christa Bath aus Marienhagen (im 80. Lebensjahr) und den 
mit 87 Jahren sehr rüstigen Neudorfer Adolf Gröticke. Die dreijährige Emma Gottmann aus Rhoden und die knapp sechsjährige Jana Böhne aus Neudorf waren die Jüngsten im Bunde. Die größte Gruppe stellte der TuS Helsen mit 25 Teilnehmern, gefolgt vom TV Volkmarsen (16) sowie Marienhagen und Landau (je neun). Für Emde war dieser 26. 
Gauwandertag der letzte in seiner 30-jährigen Amtszeit als Wanderwart. Allerdings wird der Helser seinen Nachfolger Thorsten Westermann aus Olsberg noch unterstützen. Mit den Helser Wanderfreunden wird er ebenfalls noch manche Tour unternehmen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ am 17. Mai.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare