Verein „Wir für uns“ zählt 208 Mitglieder · Verrechnungen mit Punktesystem

Gegenseitige Hilfe organisieren

Der Verein „Wir für uns“ hat seinen Vorstand für die nächsten drei Jahre gewählt, v.l.: Petra Wohn (stellvertretende Kassiererin), Beisitzerin Ruth Vahle, Schriftführerin Ingrid Osztroviczky, Kassiererin Heide Hellwig-Gebhart, Beisitzerin Marianne Gröticke, stellvertretende Vorsitzende Elke Persch-Eyckmans, Vorsitzender Jürgen Damm und Beisitzer Günter Pohlmann. Foto: Schulten

Bad Arolsen - Der Verein „Bürgerhilfe - Wir für uns“ wird auch im zwölften Jahr seines Bestehens von Oberst i.R. Jürgen Damm geführt. Die Mitgliederversammlung bestätigte jetzt den Vorstand für weitere drei Jahre im Amt.

Gegenseitige Hilfen der Mitglieder sind das Grundprinzip des Vereins, der mit gleichgesinnten Vereinen in Korbach, Brilon und Mars-berg vernetzt ist. Im Idealfall trägt jedes Mitglied mit seinen individuellen Fähigkeiten etwas zum Gelingen des Vereinszwecks bei.

Während der eine im Notfall Rasen mäht, hilft die andere vielleicht mit Schreibarbei-ten und bei der Kinderbetreuung aus. Alle Arbeiten werden über ein Punktesystem verrechnet. Die Zeitpunkte sind übertragbar und im Falle eines Umzuges in den Zuständigkeitsbereich eines Partnervereines auch dort einsetzbar.

„Die Bürgerhilfe leistet Dienst an den Menschen und ist eine feste Größe im sozialen Netz unserer Stadt“, stellte der Vorsitzende zufrieden fest.

Die 208 Mitglieder seien gemeinsam alt geworden. So sei es zu erklären, dass derzeit 103 aktiven 105 passive Mitglieder gegenüberstünden. Viele Dienstleistungsangebote würden leider nicht abgerufen. Neue, junge Mitglieder seien sehr willkommen. So könnten etwa die älteren auf die Kinder aufpassen, während die Jüngeren Dienstleitungen verrichteten, die Mobilität erforderten.

Für das in der Vergangenheit sehr gut angenommene Angebot einer Betreuung am Com-puter fehlt derzeit eine geeignete Räumlichkeit. Der Vorstand ist auf der Suche nach stadtnahen Alternativen.

Bei den Wahlen wurden Oberst a. D. Jürgen Damm und Elke Persch-Eyckmans als Vorsitzende bestätigt. Die Kasse führen Heide Hellwig-Gebhart und Petra Wohn. Als Schriftführerin fungiert Ingrid Osztroviczky. Zu Beisitzern wurden Ruth Vahle, Marianne Gröticke und Günter Pohlmann gewählt.

Am 9. April bietet der Verein um 16 Uhr einen Vortrag zum Thema Steuerrecht für Rentner an. Am 26. August ist eine Ausflugsfahrt geplant. Für den Herbst ist ein weiterer Vortrag in Vorbereitung. Im November könnte ein Märchenabend angeboten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare