Bad Arolsen

Generationen übergreifende Aktionswoche „Generatrubel“ startet mit Ü-70-Party

- Bad Arolsen (-es-). Eine Festwoche für Generationen soll das Projekt „Generatrubel“ werden, das am Sonnabend, 7. November, mit einem unterhaltsamen Nachmittag im Bürgerhaus startet. Mit dabei das Salonorchester „Cappuccino“.

Angestoßen wurde das Projekt von Alfred T. Hofmann, der in der Schlossstraße eine Beratungsfirma für Senioreneinrichtungen betreibt, die Firma IQ-Innovative Qualifikation in der Altenpflege. Hoffmann ruft dazu auf, die wachsende Lebenserwartung der Menschen als Bereicherung für jeden einzelnen und die gesamte Gesellschaft zu erleben. Stattdessen werde der demografische Wandel wird oft als undefinierbare Bedrohung für die Gesellschaft der Zukunft dargestellt.

Dabei sei der sich aktuell vollziehende Wandel sehr konkret und überhaupt nicht nur negativ zu sehen: „Die Menschen gewinnen zehn bis 15 Jahre mehr vitale Lebenszeit. – Da erfüllt sich ein Stück Menschheitstraum. Das bedeutet leben, lachen und genießen“, stellt Alfred T. Hoffmann fest. Sein Unternehmen veranstaltet ab dem 10. November die zehnten Bad Arolser Studientage der Altenpflege mit bis zu 400 Teilnehmern aus ganz Deutschland.

Im Rahmen dieser Großveranstaltung soll „Generatrubel“ die ganze Stadt erfassen. Möglichst viele Vereine und Institutionen sollen sich beteiligen und zeigen, was generationsübergreifend an Lebensqualität in der Stadt vorhanden ist.

Zu den Höhepunkt von „Generatrubel“ gehört die Ü 70-Party in der Senioren-Residenz am Montag, 9. November.. Für Stimmung sorgt Rudi Fischer mit Evergreens, alten Schlagern und Volksliedern. Beiträge von Bewohnern und Mitarbeitern tragen zum geselligen Beisammensein bei. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Beginn der Veranstaltung ist um 18. Uhr im Restaurant von Haus A in der ars vivendi Senioren-Residenz .Am Donnerstag, 12. November, wird ab 20 Uhr zu einem Heinz-Erhardt-Abend mit Martin Lüker ins Bürgerhaus geladen. Karten zum Preis von 15 Euro gibt es im Gäste- und Gesundheitszentrum.

Weitere Programmpunkte: Gottesdienst der Generationen am Sonntag, 8. November, um 10 Uhr in der Stadtkirche, Motto: Ich gebe dir die Hände und schau dir ins Gesicht – Begegnung der Generationen. Das „stadtgespräch“ des hr-fernsehens wird am 10. November aus dem Residenzschloss gesendet. Einlass ist um 19.30 Uhr. Die Sendung wird von 20 bis 20 Uhr aufgezeichnet. Interessenten sollten sich per Mail (stadtgespraech@hr-online.de) oder telefonisch (069-155 5283) anmelden.Bereits am Sonnabend lädt der Tuspo Mengeringhausen zu einem Generationen übegreifenden Fußballturnier ein. Der Startschuss fällt um 15 Uhr in der Mengeringhäuser Sporthalle. Teilnehmen können Mannschaften mit fünf bis zehn Spielern, von denen mindestens zwei Spieler unter 18., mindestens ein Spieler zwischen 30 und 40 und mindestens ein Spieler über 40 Jahre alt ist. Es sind noch kurzfristige Anmeldungen auch von Einzelspielern möglich.

Informationen zum Turnier unter Telefon 0172/7633109 bei Carsten Hohmann oder im Internet unter www.generatrubel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare