CO²-Ausgleich und Entwicklungshilfe

Agentur JASCHKO: Bäume in Togo für Arolser Druckaufträge

+
Klimaneutrale Produktion von Drucksachen macht die Agentur JASCHKO jetzt mit einem Druckpartner über das „Project Togo“ möglich. Aufforstung und eine Baumschule im Dorf Fokpo gehören dazu.

Fast jedes Produkt hinterlässt einen CO²-„Fußabdruck“. Die Agentur JASCHKO - Werbung & Druck eröffnet neue Wege für klimaneutrale Flyer, Plakate, Visitenkarten und mehr.

Erst Textilien, jetzt Papier

Textilien tragen bei JASCHKO schon seit 2015 das Fair Trade-Siegel. Jetzt ist die Agentur in der Robert-Wetekam-Straße 1 in Bad Arolsen zertifiziert - als kreisweit einziger Partner eines Druckbetriebs, der im Offset-Druck klimaneutral produziert. Dank Engagement im eigenen Haus und dank eines nachhaltigen Projekts in Togo. Die Farben? Auf pflanzlicher statt auf Mineralöl-Basis. Das Papier? Aus kontrolliertem forstwirtschaftlichem Anbau. Der Strom? Zu 25 Prozent aus eigener Solaranlage, der Rest aus Wasserkraft. Die Heizung? Aus der Abwärme der Maschinen, die möglichst effizient und damit stromsparend sind. Greenpeace belohnt das alles mit seinem „energy“-Siegel. Was dennoch an CO² bei der Produktion entsteht, wird nachvollziehbar kompensiert.

Von der Stadt Bad Arolsen in der Eine-Welt-Initiative konzipiert: der erste Druckauftrag.

Einkaufsführer zum Auftakt

„Fairer Einkaufsführer“ – mit diesem Flyer ist der Anfang gemacht, konzipiert von der Stadt Bad Arolsen in der Eine-Welt-Gruppe. Auftragsnummer und QR-Code führen weiter: Bei der Produktion von 1000 Exemplaren sind 0,049 Tonnen CO² entstanden, die über das „Project Togo“ ausgeglichen werden. Mit Aufforstung und Baumschule im Dorf Fokpo.

Jeder Flyer trägt Informationen, die über seine Entstehung Auskunft geben.

„Project Togo“

Mehrfach zertifiziert ist das nachhaltige afrikanische Projekt, das direkt von klimaneutralen Druckaufträgen aus Bad Arolsen profitiert. Neben einer Naturschutzzone entstehen Brunnen, eine Schule, Solaranlagen, neue Straßen, ein Gesundheitszentrum – eine lange Wertschöpfungskette also.

Wie sieht’s aus?

Kunden der Agentur JASCHKO - Werbung & Druck haben die Wahl mit Blick aufs Produkt: Verschiedene Papiersorten gibt es und auch die Möglichkeit, gestalten zu lassen oder selbst kreativ zu sein. „Wir haben die Weichen gestellt und setzen darauf, dass Klimaschutz und der Fair Trade-Gedanke überzeugen – auch wenn es teurer als konventioneller Druck ist“, sagt Markus Jaschko. (Kontakt)

Unser Gewinnspiel ist beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare