Große Auswahl an Stütz- und Kompressionsstrümpfen mit und ohne Rezept

Sanitätshaus Friedhoff: Pink und Lila für die Beine

+
Große und vor allem auch modische Auswahl an Stütz- und Kompressionsstrümpfen präsentieren Eugenia Volobueva (links) und Carmen Biechler.

Bad Arolsen. Wenn das kein Fortschritt ist: Echte Hingucker tragen Frauen heute, wenn sie Kompressionsstrümpfe brauchen. Super-modisch ist das, was Ärzte verordnen, um Beschwerden zu lindern oder ihnen vorzubeugen. Also: Bein zeigen kann auch damit ein Vergnügen sein!

Die Farbpalette im Sanitätshaus Friedhoff in der Bahnhofstraße 22 in Bad Arolsen reicht von pink über lila bis zu türkis, uni oder gemustert. Bestens beraten sind Kundinnen und Kunden hier – ob mit ärztlicher Verordnung oder ohne. Denn Stützstrümpfe für die Reise oder den Sport sind frei verkäuflich. Starke Partner sind dabei die Hersteller "BAUERFEIND", "JOBST" und "medi".

Schöne Farben, dezentes Muster.

Medizinische Kompressionsstrümpfe

►Rundstrick: verordnet bei Venenkrankheiten oder Thrombosegefahr. Wenn Sie abends schwere Beine haben, die anschwellen und schmerzen, sollten Sie zum Arzt gehen. ►Flachstrick: verordnet bei Lymph-Lip-Ödem zur Unterstützung von Lymphdrainage. Kniestrumpf, Strumpfhose, Armstrumpf… - jedes Körperteil lässt sich versorgen.

Nur nicht auffallen mit Stütz- oder Kompressionsstrümpfen? Diese Zeiten sind vorbei.

Stützstrümpfe

►für die Reise: entlasten die Beine und schützen vor Thrombose ►für den Sport: stärken die Venenfunktion beim Joggen, Radfahren, Skifahren…

Gut gerüstet für die Reise.

Informieren Sie sich - vor Ort bei uns in Bad Arolsen, Korbach oder Willingen oder auch online unter sanitaetshaus-friedhoff.de.

Unser Gewinnspiel ist beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare