Am Golfplatz am Twistesee entsteht eine neue Adventure-Golf-Anlage

Wie Minigolf, nur besser

+
Golfplatzbetreiber Andreas Motyl und Hugh Cairnes lassen am Rande des Abschlagübungsgeländes am Twistesee eine so genannte Adventure-Golf-Anlage errichten. Sie soll das touristische Angebot rund um den See erweitern. Das Foto zeigt stehend Wilhelm Müller vom Touristik-Service der Stadt Bad Arolsen und knied Andreas Motyl auf der Baustelle.

Wetterburg. Das touristische Angebot am Twistesee wird ab Mai mit einer modernen Adventure-Golf-Anlage aufgewertet. Golfplatzbetreiber Hugh Cairnes und Andreas Motyl investieren rund 160 000 Euro in die Anlage, die in diesen Tagen von einer schwedischen Firma mit schottischem Design-Elementen errichtet wird.

 Im Kern ist die Abenteuer-Anlage eine Fortentwicklung der guten, alten Minigolf-Anlage, allerdings ohne die grauen Betonbahnen, dafür aber mit einer Menge fantasievollen Gestaltungselementen. Die Bahnen sind mit Kunstrasen belegt und fügen sich geschwungen in die leichte Hanglandschaft ein.

Die Hindernisbahnen mit Bachlauf und Brücken sollen an berühmte Golfplätze in aller Welt erinnern, abends stimmungsvoll beleuchtet werden und ganzjährig bespielbar sein.

als Fertigstellungstermin nennt der schwedische Generalunternehmer den 1. Mai. Motyl aber ist schon zufrieden, wenn die Anlage ab dem zweiten Maiwochenende zur Verfügung steht. Dann beginnt am Twistesee die Sommersaison.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare