Arolsen-Mengeringhausen

Grab des Heimatlieddichters wird eingeebnet

- Arolsen-Mengeringhausen (-ah-). Noch vor drei Jahren, zum 150. Geburtstag des Dichters des Waldecker Liedes, wurde des Pastors August Koch gedacht. Nun beschloss der Ortsbeirat das Einebnen der Grabstätte auf dem Friedhof in Mengeringhausen.

Einstimmig hat sich der Ortsbeirat nach Auskunft des Ortsvorstehers Manfred Pallagst dafür ausgesprochen, die Grabstätte des August Koch einzuebnen, die Grabsteine im Bereich der Grabstätte zu versetzen und die Fläche einzusäen. Darüber hinaus soll ein Schild angebracht werden, das an den Verfasser des Waldecker Liedes erinnert.

Am Grab des Heimatlieddichters und Pfarrers August Koch neben der letzten Ruhestätte von dessen Ehefrau Emma legten an dessen 150. Geburtstag Vertreter des Waldeckischen Geschichtsvereins und des Mengeringhäuser Heimatvereins sowie Nachfahren noch vor drei Jahren einen Kranz nieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare