Landauer Schützen feiern historisches Fest

Großer Zapfenstreich zum Festauftakt

+

Bad Arolsen-Landau - Das Historische Schützenfest in Landau ist am Freitag mit Kommersabend und Großem Zapfenstreich eröffnet worden. Auch wenn die Teilnehmer am Eröffnugnszug mächtig nass wurden, geben die Landauer die Hoffnung nicht auf, dass die näcshten Höhepunkte wie die Schlacht um Landau am Sonnabend ab 15 Uhr und das Festspiel vom Siebringhäuser Zopfritt ab 18 Uhr von besserem Wetter begleitet sein werden. Außerdem hat das Schützenfest neben all den historischen Darbietungen mit Landsknechtslager und mittelalterlichem Schlachtengetümmel auch eine Menge Musik zu bieten.

Musik aus fernen Zeiten und fremden Welten haben die Schützen für den Pfingstsamstag bestellt: Gegen 13 Uhr führen die „Goselager“ ihre mittelalterliche Musik auf dem Marktplatz auf. Dazu tanzt die Landauer Gruppe Gaudium Saltandi. Für den Landsknechtsball am Sonnabend ab 20 Uhr wurde zusätzlich zu den Goselagern noch die Showband „Irrlichter“ engagiert. Als reine Frauengruppe sind die Irrlichter seit vielen Jahren eine feste Größe in der Mittelalter-Musikszene. Das vom Westdeutschen Rundfunk (WDR) und Unicef ausgezeichnete Ensemble begeistert das Publikum sowohl live als auch auf mittlerweile fünf Alben mit mitreißenden Tänzen aus Mittelalter und Renaissance, anzüglichen Liedern, tragischen Balladen und märchenhaften Kompositionen. Ihren mehrstimmigen Gesang begleiten die Musikerinnen auf Nachbauten historischer Instrumente wie Basslaute, Harfe, Schlüsselfidel, Davul, Schalmei und Dudelsack. Gegen 20 Uhr ist eine sehenswerte Feuershow geplant. Beim Königsball am Sonntag sorgt ab 20 Uhr die Showband „Mondstürmer für Stimmung. Diese volksnahe Band präsentiert flotte Musik, die von volkstümlich über Rock-Pop bis hin zu den aktuellen Charts reicht.Für den Schützenball am Pfingstmontag schließlich wurde die Liveband „Da Capo“ engagiert. Somit dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Fotos vom Kommersabend und vom Großen Zapfenstreich finden Sie hier.

Fotos von der Schlacht um Landau finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare