Bad Arolsen

Heftiger Gegenwind für Windkraftgegner

- Bad Arolsen (-es-). Die Stellungnahme des Naturschutzbundes NABU zum Thema Windpark im Stadtwald und die Kommentierung durch die neue Bürgerliste hat Widerspruch der Offenen Liste und der SAG-Partei provoziert.

Während der SAG-Sprecher der Bürgerliste Heuchelei vorwirft, argumentiert Matthias Decker von der Offenen Liste abgewogener – beide aber kommen zu dem Ergebnis, dass die Haupttriebfeder der Bürgerliste die Sorge um die Grundstückswerte in der Feldflosse sei. Jörns: „Nicht ohne Grund führte der Spitzenkandidat der Bürgerliste den angeblichen materiellen Verlust der Grundstückseigentümer in der Feldflosse als nachdenkenswerten Grund für den Magistrat an, keinen Antrag zur Windvorrangfläche an den Regierungspräsidenten zu stellen. Nicht grundlos sind rund 80 Prozent der Kandidaten der Bürgerliste Bewohner der Feldflosse. Sich nun die Argumente des NABU zu eigen zu machen, kann scheinheiliger nicht sein.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der WLZ vom 10. Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare