1150-Feiern für 2021 komplett abgesagt

Helser Jubiläum: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben 

Vorfreude vor der Corona-Pandemie. Die 1150-Jahr-Feier in Helsen wurde 2020 abgesagt. Von links: Ortsvorsteher Karsten Meyer sowie die Kanoniere Markus Röhr, Markus Budde und Karsten Hensche. Foto: Elmar Schulten

Bad Arolsen-Helsen – Einstimmig hat der Helsen beschlossen, die Jubiläumsfeierlichkeiten zu „1150 Jahre Helsen“ für 2020 abzusagen. Grund ist die Corona-Pandemie.

Eine Neuauflage der Feierlichkeiten werde nach eingehender Bewertung und Beratung mit den städtischen Gremien und den örtlichen Vereinen und Verbänden besprochen, wie Ortsvorsteher Karsten Meyer hierzu mitteilt.

Neuer Termin steht nicht fest

Die Absage gilt für Feierlichkeiten, die vom Ortsbeirat oder der Stadt Bad Arolsen mitgetragen werden.

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, schreibt Ortsvorsteher Meyer weiter dazu. Wenn die Situation es zulasse, könne es ja eine „1150 plus 1-Feier“ geben. Auf einen Termin wollte sich Meyer freilich noch nicht festlegen.

Viel vorbereitet

Meyer bedauerte die Absage, haben sich doch diverse Vereine, Gruppen und einzelne Bürger intensiv auf die Veranstaltungen im Laufe des Jubel-Jahres vorbereitet. Gäste wurden eingeladen, auch Musikkapellen hatten schon ihre Zusage gegeben.

Nun sind die im Waldecker Ortsspott so genannten „Helser Sandhasen“ ausgebremst. Ein Plakat zur Absage zeigt einen Mümmelmann mit Schutzmaske. Den Humor dürften die Helser noch nicht verloren haben.  ah

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare