CDU erwartet 2000 Gäste beim politischen Aschermittwoch mit Seehofer und Bouffier

Hering nach Hausfrauenart

+
Die Messer sind gewetzt: 120 Kilo Matjesfilet wollen in mundgerechte Häppchen geschnitten werden. Das war die Aufgabe dieser gut gelaunten CDU-Frauen.

Volkmarsen - Der CDU-Stadtverband Volkmarsen lädt gemeinsam mit der CDU Hessen wieder zu einer der bundesweit größten Wahlveranstaltungen ein. Volkmarsen. Der „Politische Aschermittwoch“ findet diesmal mehr als zwei Wochen nach dem eigentlichen Aschermittwoch, am Freitag, 1. März, um 19 Uhr in der Nordhessenhalle statt. Der Einlass beginnt um 18 Uhr.

Neben dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier konnte mit Horst Seehofer (CSU) erstmals ein bayrischer Ministerpräsident als Redner für das nordhessische „Klein-Passau“ gewonnen werden. Mega-Veranstaltung Die Besucher dürfen sich wieder auf eine Mega-Veran-staltung freuen mit Musik der Volkmarser Kugelsburg-Musikanten, Tanz der Prinzengarde und selbst gemachtem Heringsstipp, serviert von engagierten Helfern. Überhaupt lebt die Veranstaltung von der einzigartigen Stimmung und dem besonderen ehrenamtlichen Engagement der über 200 ehrenamtlichen Helfer.

Auch die Liste der angemeldeten Ehrengäste macht deutlich, dass es sich um ein „Mega-Event“ handelt: Mehr als 40 Minister, Staatssekretäre, Landräte, Landtagsabgeordnete und Bürgermeister, sämtliche nordhessischen CDU-Bundestags- und Landtagskandidaten, Abgeordnete aus Nordrhein-Westfalen und aus der gesamten Region haben sich angemeldet.

Schließlich stehen im September sowohl im Bund als auch in Bayern und Hessen Wahlen an. Während sich aber die Hessen mit ihrer Landtagswahl dem Termin für die Bundestagswahl am 22. September anschließen werden, wird derzeit in Bayern noch diskutiert, ob die dortige Landtagswahl auf den 15. September gelegt werden sollte.

Wie dem auch sei - die bevorstehenden Wahlen verleihen der Veranstaltung in Volkmarsen eine besondere Bedeutung. Ausdrücklich sind zum „politischen Aschermittwoch“ auch Kurzentschlossene willkommen. Es werden keine Einlasskarten benötigt. Es wird sichergestellt, dass alle Besu-cher einen Sitzplatz erhalten. Fahrgemeinschaften Aufgrund des zu erwartenden Andrangs werden Besucher allerdings gebeten, wenn möglich Fahrgemeinschaften zu bilden. Ein rechtzeitiges Ein-treffen ist von Vorteil. Beim Parken stehen auch die Parkplätze Blumenkamp/Aldi (von Arolsen kommend) sowie im Wiedelohweg von Warburg kommend zur Verfügung. Der Verkehr wird auf dem Weg zur Stadthalle von Polizei und Feuerwehr gelenkt. (r/es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare