Bad Arolsen

Hessische Auftaktveranstaltung des Museumstages: Ausstellung „Ostmenschen – Westmenschen“ eröffnet

- Bad Arolsen. „Ossis“ und „Wessis“ sucht man in den Fotografien von Dieter Demme und Pitze Eckart vergeblich: die Ausstellung „Ostmenschen – Westmenschen“ hat im Museum Bad Arolsen ihre Pforten geöffnet.

Verbunden wurde die Eröffnung mit der Auftaktveranstaltung zum 33. Internationalen Museumstag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Museen für ein gesellschaftliches Miteinander“ steht. „Das spiegelt sich auch in der Ausstellung wider“, befand Bürgermeister Jürgen van der Horst vor weit über einhundert Gästen im Steinernen Saal des Residenzschlosses. „Das Staunen über den fehlenden Unterschied zwischen Ost und West, auch das ist gesellschaftliche Reflexion“, machte Dr. Thomas Wurzel, Vorsitzender des Hessischen Museumsverbands, auf den Bezug zwischen Museumstag und der aktuellen Fotoausstellung aufmerksam. Sechzig Fotos der Jahre 1970 bis 1990 aus dem privaten Archiv des thüringischen Fotografen Dieter Demmestehen in dieser Ausstellung ebenso vielen Aufnahmen des Westdeutschen Pitze Eckart gegenüber. Und überraschen, denn Eckarts „Westmenschen“ und Demmes „Ostmenschen“ sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Weder bei der Kleidung noch bei den Frisuren lassen sich eindeutige Unterscheidungsmerkmale ausmachen. Nur an der Coca-Cola- oder Binding-Bier-Werbung ist der Westen oftmals erkennbar. „Die Fotos rütteln an mühsam gezimmerten Klischees, Schnittmengen werden sichtbar“, erklärte „art regio“-Geschäftsführer Dr. Rolf Luhn in seiner Einführung. Beide Künstler verbinde die Leidenschaft, Vorgefundenes im Alltag zu dokumentieren, ohne zu inszenieren. Die Fotos weisen auch biografische Züge auf. Bei Pitze Eckart sind dies etwa Szenen aus der Arbeitswelt, von alten Menschen und Behinderten oder aus einem alternativen Jugendhaus in Korbach, wo er zwischen 1978 und 1982 als Bildungsreferent tätig war. Dieter Demmes Bilder zeigen die „Realität hinter den propagandistisch geschönten Kulissen“. Die Ausstellung „Ostmenschen – Westmenschen“ ist bis zum 11. Juli im Museum Bad Arolsen zu sehen. Öffnungszeiten: mittwochs bis samstags von 14.30 Uhr bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr. Führungen sonntags um 11.15 Uhr und nach Vereinbarung. Infos gibt es unter der Telefonnummer 05691/625734 oder im Internet: www.museum-bad-arolsen.de (sim) Mehr in der WLZ vom 17. Mai 2010

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare