Schwere Sicherheitsmängel

Holzlaster nach Unfall bei Bühle aus dem Verkehr gezogen

Die Polizei musste einen Holzlaster auf der Kreisstraße bei Bühle wegen erheblicher Sicherheitsmängel aus dem Verkehr ziehen.

Bad Arolsen-Bühle – Am Mittwoch gegen 13.30 Uhr kontrollierten Polizisten des Regionalen Verkehrsdienstes der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg einen mit Holz beladenen Lastwagen mit Anhänger auf einer Kreisstraße bei Bühle. Ergebnis: Die Zugkombination musste aus dem Verkehr gezogen werden.

Der Fahrer des Lastwagens hatte zuvor einen leichten Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei dem glücklicherweise nur sehr geringer Sachschaden entstand. Bei der Kontrolle mussten die Polizisten feststellen, dass sich Lastwagen und Anhänger in einem nicht verkehrssicheren Zustand befanden.

Der Lastwagenfahrer musste seine Holzladung abladen und das Fahrzeuggespann unter Polizeibegleitung nach Korbach steuern. Ein Sachverständiger stellte erhebliche technische Mängel fest. Die vorgeschriebenen Sicherheitsprüfungen waren nicht durchgeführt worden.

Die gravierendsten Mängel betrafen die Bremsen, die Reifen und die Beleuchtung. Die Mängel an Lastwagen und Anhänger müssen beseitigt werden, bevor das Gespann wieder auf die Straße darf.

Der Fahrer und der Verantwortliche des Fuhrunternehmens aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg müssen mit Bußgeldverfahren rechnen.  red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare