Bad Arolsen / Diemelstadt

Hospizdienst sucht Verstärkung

- Bad Arolsen / Diemelstadt (-ah-) Der Ökumenische Hospizdienst Nordwaldeck sucht personelle Verstärkung und hat eine Spende des Lions-Clubs bekommen.

„Ein freudiges Ereignis für den Hospizdienst“, sagte Axel Franke vom Leitungsteam. 1000 Euro übergab Lions-Präsident Dr. Erich Emde zusammen mit Schatzmeister Winfried Kuhlmann im katholischen Pfarrheim als Anerkennung der wichtigen ehrenamtlich und unentgeltlich geleisteten Begleitung Sterbender und zu der Förderung dieser seit 13 Jahren in Nordwaldeck unter dem Dach der beiden großen Kirchen geleisteten und durch Spenden finanzierten Arbeit. Nach mehrmonatiger Ausbildung begleiten Männer und Frauen Menschen in dem letzten Lebensabschnitt. 34 Sterbende betreuten sie im vorigen Jahr, vier davon in Heimen. Dabei hielten sie 371 Stunden Sitzwache, wie Franke berichtete.Doch diese Statistik sagt kaum etwas aus über die individuelle Begleitung, die die Mitglieder des Hospizdienst je nach ihren zeitlichen Möglichkeiten und orientiert an den jeweiligen Personen und den Umständen neu gestalten. „Jede Begleitung, jeder Tod ist anders“, weiß Franke zu berichten. Die Arbeit nehme einen mit, bereichere aber auch den persönlichen Erfahrungsschatz. Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe am 29. April 2011.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare