520 beim ersten Impftermin

Hunderte warten auf den Piks gegen Covid 19 im Bürgerhaus Bad Arolsen

Warten auf die Covid 19-Schutzimpfung vor dem Bürgerhaus Bad Arolsen. Das wurde am Mittwoch wieder zum Impfzentrum umfunktioniert.
+
Warten auf die Covid 19-Schutzimpfung vor dem Bürgerhaus Bad Arolsen. Das wurde am Mittwoch wieder zum Impfzentrum umfunktioniert.

520 Einzeldosen Biontech Pfizer wurden am ersten Impftermin im Bürgerhaus Bad Arolsen verabreicht.

„Das ist der Höchstwert der Impfaktionen gegen Covid 19, die seit Anfang des Jahres in Arolsen stattfanden“, stellte Bürgermeister Jürgen van der Horst auf Nachfrage der WLZ fest.

Auffrischung und Erstimpfung

Dafür mussten sich die Menschen am Mittwoch auch gehörig in Geduld fassen. Eine Frau berichtete am Nachmittag, dass sie zwei Stunden gewartet habe, wedelte aber sehr erfreut mit der Bescheinigung für eine Auffrischungsimpfung.

Beginn war um 14 Uhr, doch gegen 12 Uhr standen bereits 100 Menschen geduldig in einer Schlange. Bis zu 330 Personen wurden später gezählt, die auf den begehrten Piks warteten. Geimpft wurde ohne Anmeldung und offen. Der Anteil der zuerst Geimpften betrug 20 bis 30 Prozent.

100 pro Stunde

Bis zu 100 Impflinge konnten pro Stunde versorgt werden. Neben den Ärzten und den medizinischen Hilfskräften musste aber auch Personal für die Aufnahme der Daten und die Eintragung der Impfung bereitgestellt werden, insgesamt rund 20 Männer und Frauen.

Daher bittet der Rathauschef auch dringend darum, sich die Formulare von den Webseite bad-arolsen.de oder landkreis-waldeck-frankenberg.de herunterzuladen und schon so weit wie möglich auszufüllen.

Warm anziehen

Am morgigen Samstag findet von 9 bis 13 Uhr im Bürgerhaus der nächste Impftermin statt. Dann sollten sich die Impfwilligen warm anziehen, es kann länger dauern. Geplant sind Impfungen mittwochs und samstags bis zum 18. Dezember und wieder im neuen Jahr.  (Armin Haß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare