Flotter Fünftürer von Suzuki

Das ist der Hauptgewinn beim Arolser Viehmarkt 

+
Ein flotter Viehmarkts-Hauptgewinn: Den Schlüssel für den Suzuki Vitara übergibt der Landauer Autohändler Karl-Heinz Preising (rechts) an Bürgermeister Jürgen van der Horst. Neben ihm (von rechts), Erster Stadtrat und Vorsitzende der Viehmarktskommission, Helmut Hausmann, sowie vom Touristik-Service Claudia Wagener und Tobias Rückschloss.

 Bad Arolsen. Zu einem richtigen Kram- und Viehmarkt in Bad Arolsen gehört auch die Verlosung eines Autos als Hauptgewinn. In diesem Jahr ein Suzuki Vitara.

„Ein attraktives Angebot in Richtung SUV“, erklärte Bürgermeister Jürgen van der Horst bei der Entgegennahme der Papiere und des Schlüssels von dem Landauer Autohändler Karl-Heinz Preising. Ein Auto werde auch weiterhin Hauptgewinn bleiben. 

So attraktiv sind die Lose

Der immer frühere Ausverkauf der Lotterielose bestätige die Viehmarktskommission darin. Die Ziehung der Gewinnlose, auf die attraktive Artikel im Wert von insgesamt 24 000 Euro entfallen, beginnt am Sonntag, 12. August, beim Kram- und Viehmarkt. 

Offiziell ist ein Losverkauf noch bis Samstag geplant. Doch im vorigen Jahr waren die Lotteriescheine alle am vorletzten Tag verkauft. 

Auf Kirchplatz zu bestaunen

Der kompakte, weiße Flitzer mit 122 PS dürfte mit dazu beitragen, dass die letzten Lose wohl am Freitag nach der Tierschau verkauft werden. Das Auto kann unter anderem auf dem Kirchplatz in Bad Arolsen bis zum Viehmarkt bestaunt werden. 

Der 287. Arolser Kram- und Viehmarkt wird am 9. August mit einem großen Festzug durch die ehemalige Residenzstadt zum Königsberg eröffnet. Auf dem Festgelände erwarten die Besucher neben 60 Vergnügungsbetrieben mit atemberaubenden Attraktionen wie etwa der Transformer oder der Starflyer, daneben freilich auch Kinderkarussells und das Riesenrad. 

Das gibt es auf dem Viehmarkt

50 gastronomische Betriebe, von der Eisbude bis zum Festzelt, 120 Firmen im Gewerbezelt und auf dem Festgelände sowie 200 Krammarktgeschäfte werden erwartet. Weitere Höhepunkte sind die Tierschau am Freitag, der Festgottesdienst und zum Abschluss ein großes Höhenfeuerwerk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.