Stadtkirche ist das nächste Motiv

Das ist die neue Arolser Jubiläumsmarke

Stadtkirche als Motiv: Die dritte von insgesamt vier 70-Cent-Briefmarken der Deutschen Post zur 300-Jahr-Feier 2019 in Bad Arolsen ist ab dem 17. September beim Touristikservice erhältlich. Foto: Armin Haß

Bad Arolsen. Für das dritte von insgesamt vier Briefmarkenmotiven zum Stadtjubiläum 300 Jahre Bad Arolsen wurde die Stadtkirche ausgewählt. Ab Montag ist die 70-Cent-Marke beim Touristik-Service erhältlich.

Ferner wird es ein auf 250 Stück limitiertes Sonderblatt zum Preis von fünf Euro geben. Auf der Vorderseite ist die abgestempelte Marke eingebettet in den 1721/25 entstandenen Grundriss von Stadt und Schloss von Franz Friedrich Rothweil. Auf der Rückseite ist ein Text zur Geschichte und zum Motiv zu lesen.

Das ist noch geplant

Außer dem Schloss  und dem Konterfei  von Stadtgründer  Fürst Friedrich Anton Ulrich ist als weitere Marke ab Jahresende ein Postwertzeichen mit dem Selbstbildnis des Bildhauers und großen Sohnes der Stadt, Christian Daniel Rauch zu sehen, wie bei der Vorstellung durch Dieter Josefiak von der Deutschen Post berichtet wurde.

Auch mit Süßigkeiten will Arolsen für das Jubiläumsfest vom 20. bis 22. September werben, so sollen 3000 Schokoladentaler mit dem Motiv 300 Jahre Bad Arolsen ab den Barock-Festspielen verkauft werden. T-Shirts sind in Arbeit, und Anstecker sollen noch angeboten werden.

Das freut Musikfreunde

Das Jubiläum ist Thema übers Jahr verteilt, allein der Waldeckische Geschichtsverein wird seine monatlichen Vorträge der Stadt Bad Arolsen widmen.

Am 21. September wird ein Konzert unter Leitung von Rainer W. Böttcher stattfinden, für den 12. März wird das Heeresmusikkorps in sinfonischer Besetzung erwartet.

Am 12. Mai ist wieder Markt am Schloss, und im gleichen Monat soll eine Oldtimer-Rallye vor dem Barockbauwerk Station machen. Vorbereitet wird ein Buch, in dem sich auch Vereine und Firmen vorstellen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare