Diemelstadt-Neudorf

39 Jahre im Ortsbeirat

- Diemelstadt-Neudorf (sim). Nach 39 Jahren im Neudorfer Ortsbeirat hat Ortsvorsteher Hermann Böhne seinen Posten abgegeben. Seine Nachfolge tritt Willy Becker an.

„Es ist schon ein bisschen komisch, wenn man nicht mehr dabei ist“, räumte Böhne bei seiner Verabschiedung ein. Dass es bei der konstituierenden Sitzung in der Dorfhalle regelrecht feierlich zuging, ist dem herausragenden ehrenamtlichen Einsatz des inzwischen 71-Jährigen zu verdanken. „Fast vierzig Jahren ehrenamtliche Tätigkeit, das ist fast einmalig“, bescheinigte Bürgermeister Rolf Emde dem scheidenden Ortsvorsteher. Böhne habe sich „mit viel Herzblut für den Ort eingesetzt“, sagte Emde. Nach der Gebietsreform war Hermann Böhne 1972 dem Ortsbeirat beigetreten und wurde 1997 erstmals zum Ortsvorsteher gewählt. Über drei Legislaturperioden stand er an der Spitze des Ortsbeirats, war parallel jahrelang Mitglied im Abwasserverband Obere Orpe und der Verbandsversammlung. Mehr in der Ausgabe der WLZ am 30. April 2011.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare