Ostermarkt in BAd Arolsen gibt Anregungen für Frühlingsdeko

Jetzt wird's wieder bunt

Bad Arolsen - Seit 30 Jahren ist der Bad Arolser Ostermarkt eine feste Größe im Terminkalender der Stadt. Ins Leben gerufen wurde der Markt von einem Freundeskreis bastelnder Frauen, von denen bis heute Lili Medler für die gleichbleibend hohe Qualität der Aussteller sorgt.

Das große Publikumsinteresse und der enorme Andrang im Bürgerhaus sprechen eine deutliche Sprache: Der Bad Arolser Ostermarkt mit seinen Ausstellern aus ganz Hessen und dem angrenzenden Westfalen bietet Anregungen und frühlingshafte Dekoartikel, für die man sonst weit fahren muss. Die 31 Mitwirkenden sind Künstler auf ihren jeweiligen Gebieten: Eiermalkunst aus verschiedenen Regionen, gearbeitet nach traditionellen Vorbildern und in alten Techniken, begeistert ebenso wie Arbeiten aus Holz, Ton, Papier, Stoffen, Mohair, Seifen, Schmuck aus Glasperlen und filigrane Figuren aus so profanen Ausgangsmaterialien wie Hufnägeln. Bürgermeister Jürgen van der Horst würdigte den 30. Ostermarkt als Bereicherung für die Region und dankte Lili Medler für ihren jahrzehntelangen Einsatz. Einer ebenso langen Tradition folgend, wurde der Markt an beiden Tagen auch mit musikalischen Beiträgen junger Musiker bereichert. So traten am Sonnabend die Jungbläser des Posaunenchors Bad Arolsen auf. Am Sonntag gehörte die Bühne dem ökumenischen Kinderchor unter Leitung von Jan Knobbe. Den musikalischen Mitwirkenden der Ostermärkte ist seit Jahrzehnten auch der Erlös aus den Eintrittsgeldern gewidmet.Die Sportler des VfL nutzten am Wochenende die Gelegenheit, den Besuchern des Ostermarktes Kaffee und Kuchen zu servieren. Diese Erlöse sind für die Jugendarbeit des Vereins bestimmt. Von Elmar Schulten

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare