663 Rassetiere in Bürgerhalle vorgestellt

Junge Geflügelzüchter bei Kreisschau in Helsen vorne  

+
Kreisgeflügelschau in Helsen.  Unser Bild zeigt die Jungzüchter (von links) Maik Boucsein, Marvin Emde, Max Saure, Noah Carl, Noah Götte, Finn Habermann und (vorne) Ben Schultze.

Wie beim Hahnenkrähwettbewerb mutete die Geräuschkulisse in der Bürgerhalle Helsen an. Stolze 663 Rassetiere wurden bei der Kreisverbandsschau der Geflügelzüchter vorgestellt.

Eine Menge Arbeit, aber auch interessanten Austausch mit Gleichgesinnten bedeutete dies für die Organisatoren des Geflügelzuchtvereins Bad Arolsen mit seinen 20 Aktiven. Dank und Lob für alle Mühen zollte Landesverbandsvorsitzender Karl Kahler dem Verein, den Züchtern und Ausstellern. „Ihr seid einer der kleinsten Kreisverbände und immer vorn mit dabei. Hier wird Geflügelzucht auf hohem Niveau betrieben“, stellte Kahler fest.

Die Kreisverbandsjugendschau war der Veranstaltung angegliedert. Auch bei der Jugend sehe es ganz hervorragend aus, sagte Burkhard Heck vom Kreisverband mit Blick auf die lange Liste der Auszeichnungen und Medaillen. Die Jugend sei das Kapital der Vereine, unterstrich Heck.

Erfolgreiche Geflügelzüchter bei der Kreisschau in Helsen. 

Dass Geflügelhaltung im eigenen Garten zeitaufwändig sei und nicht allein dem Spaß an der Freude diene, hob neben dem Arolser Vereinsvorsitzenden Rainer Zölzer auch Karl Kahler hervor. Den Hobbyzüchtern gehe es auch darum, das Fortbestehen wertvoller Rassen zu sichern und zudem einen Gegenentwurf zur Massentierhaltung zu liefern. So machten die Preisrichter unter den Schautieren allein siebzehn Geflügelrassen aus, die auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen stehen. „Hobbyzüchter können sich auch solche Rassen halten“, regte Rainer Zölzer an.

Bundesmedaillen vergeben

Unter den zahlreichen bei der Schau vergebenen Auszeichnungen ragten vier heraus. Allen voran die Bundesmedaille des Bundes Deutscher Rassegefügelzüchter (BDRG), die Engelhard Schmidt für New Hampshire goldbraun entgegennahm. Schmidt wurde ebenfalls für das beste Ausstellungstier der Rasse mit dem BDRG-Band ausgezeichnet.

 Die BDRG-Bundesjugendmedaille (Zuchtpreis) ging an Marvin Emde für Deutsche Zwergwyandotten orangefarbig gebändert. Luca Habermann nahm die Preismünze in Bronze (Leistungspreis) des LBL Hessen für Deutsche Zwergwyandotten schwarz entgegen.

Das sind Rassetiere

Zu den Züchtern aus dem Kreisverband gesellten sich Aussteller aus dem gesamten Bundesgebiet. Zu sehen gab es eine Sonderschau des Groß- und Wassergeflügelzuchtvereins Kurhessen, die Bezirkssonderschau der Züchter des New-Hampshire-Huhns Hessen-Südniedersachsen und die Hauptsonderschau der Züchter der Bremer Tümmler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare