Bei der Mittagsverpflegung wird improvisiert

Kaulbachschule sucht nach Betreiber für Schulcafeteria

Essensausgabe in der Schulcafeteria der Kaulbach-Schule in Bad Arolsen.
+
In der Schulcafeteria der Kaulbachschule gaben 2007 Auszubildende des Berufsbildungswerkes Mittagessen aus. Immer Herbst 2020 sucht die Schule wieder nach einem neuen Betreiber für die Schulcafeteria.

Die Schulcafeteria der Kaulbach-Schule konnte nach den Ferien noch nicht wieder geöffnet werden. Grund ist die anhaltende Suche nach einem neuen Betreiber. Damit ist auch die Mittagsverpflegung der Schüler mit Getränken, Snacks oder einer warmen Mahlzeit zurzeit nicht möglich.

Bad Arolsen - Um den Schülern, die teilweise den langen Nachmittagsunterricht besuchen müssen, dennoch eine Möglichkeit für in der Mittagspause zu geben, haben die Mitarbeiter der Nachmittagsbetreuung ein provisorisches Angebot auf die Beine gestellt, teilweise aus eigener Tasche. Unterstützt wird das Angebot durch einzeln abgepackten Salamis und anderen Wurstsnacks, gespendet von der der Firma Rügenwalder.

Trotzdem stellt sich für die Schule die Frage, wie es weitergehen soll. Der Kreis als Schulträger schreibt für Ganztagsschulen zwingend eine Mittagsverpflegung vor und definiert klare Regeln dafür. Die Betreuer und Lehrer sehen hier die Kreisverwaltung in der Pflicht.

Schule hofft auf Entscheidung des Schulträgers

Aus Sicht der Schulleitung stellt Ortwin Terörde fest: „Am besten wäre es, wenn ein möglicher Nachfolger für die Cafeteria schnell gefunden wird und bald mit seinem Angebot beginnen kann. Es gibt zwar zwei Interessenten, jedoch würden beide gerne in der Cafeteria eigene Speisen zubereiten. Das lassen aber die derzeitigen Hygiene-Regeln nicht zu.“ Die Schule hoffe daher auf die Unterstützung des Schulträgers.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare