Arbeiterwohlfahrt blickt auf kommende Veranstaltungen

Kleiner Verein mit großem Programm

+

Bad Arolsen - Helsen - Der Ortsverband der Arbeiterwohlfahrt in Helsen hat am Wochenende Rückblick auf die Fahrten und Veranstaltungen des vergangenen Jahres gehalten und einen Vorgeschmack auf die kommenden Fahrten vermittelt. Vorsitzender Dennis Delaruelle berichtete von einer gelungenen Fahrt zur Bundesgartenschau in Koblenz, von der Fahrt in das südliche Thüringen sowie vom Abstecher zum Weihnachtsmarkt in Frankfurt. An all diesen Unternehmungen nahmen jeweils um die 40 Mitglieder teil.

Größer als erwartet war auch die Resonanz beim Grillnachmittag und an einem Kaffeenachmittag, sodass im einen Fall die Würstchen knapp wurden, im anderen Fall der Kuchen. Bei den kommenden Veranstaltungen will der Vorstand entsprechend großzügiger einkaufen, so Vorsitzender Delaruelle mit einem Schmunzeln. Groß sei auch das Interesse am Vortrag von Monika und Axel Franke über die Arbeit des Hospizvereins gewesen. Für die kommenden Monate hat der Vorstand ebenfalls wieder interessante Ziele ausgewählt: Vom 10. bis 14. April geht es in den Spreewald. Am 9. Juni führt die Sommerfahrt nach Neu-Isenburg und nach Frankfurt. Am 4. August wird für alle Mitglieder eine kostenlose Tagesfahrt nach Fritzlar angeboten. Am 22. September ist eine Herbstfahrt geplant. Und am 1. Dezember soll wieder ein großer Weihnachtsmarkt besucht werden. Außerdem ist für den 12. Mai ein Waffelessen geplant. Am 18. Juli wird der Awo-Ortsverband zusammen mit dem Kreisverband und dem TuS Helsen Kinderferienspiele auf dem Helser Sportplatz anbieten. Dazu kommen ein Spielmobil und eine Hüpfburg nach Helsen. Nach wie vor wird an jedem dritten Montag im Monat zum Kaffeetrinken in den Brunnentreff eingeladen. Am 15. Dezember ist ein Adventskaffee im Bathildisheim geplant. Kein Wunder, dass so ein engagierter Vorstand, der so viele Veranstaltungen auf die Beine stellt, von den Mitgliedern gerne wiedergewählt wird. So wird das Team um Dennis Delaruelle für weitere zwei Jahre im Amt bleiben. Als stellvertretende Vorsitzende fungieren Anneliese Hoppe und Friedhelm Eisenberg. Die Kasse führen Margret Sachewitz und Ingrid Pickhard. Als Schriftführer steht Reinhard Schröder zur Verfügung. Petra Lohmann, Ulrich Petersen und Werner Berg wirken als Beisitzer im Vorstand mit. Grußworte überbrachten bei der Jahreshauptversammlung der Bezirksvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Hessen-Nord, Fred Gieseler. Die Grüße des Kreisverbands überbrachte Manfred Probstfeld. Aus Sicht des Magistrats würdigte Stadtrat Udo Jost das soziale Engagement der Arbeiterwohlfahrt. Schließlich nutzte der im Amt bestätigte Vorsitzende die Gelegenheit, langjährige Mitglieder zu ehren. Seit 25 Jahren dabei sind Willi Götte, Uwe Facca und Gisela Jäger.Zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt wird die Ehrung für Anna Fischer, Siegmar Mayer, Peter Junghans und Johanna Breine. Seit 40 Jahren hält Gerd Badura der Arbeiterwohlfahrt die Treue. (es)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare