Bad Arolsen

Kliniken Arolsen und Wolfhagen: Tilenius Geschäftsführer

- Bad Arolsen/Wolfhagen (r/ah). Als neuer Geschäftsführer wird ab Anfang Januar 2011 Bernd Tilenius die Verantwortung für das Krankenhaus Bad Arolsen und die Kreisklinik Wolfhagen übernehmen. Der Aufsichtsrat der Gesundheit Nordhessen hat der Berufung des 42-Jährigen zugestimmt, der in Bad Arolsen aufgewachsen ist und derzeit noch ein Krankenhaus in Bad Pyrmont leitet.

„Mit Bernd Tilenius wurde ein Bewerber gefunden, der mit seiner ausgewiesenen Fach- und Sozialkompetenz überzeugte“, so GNH-Vorstandsvorsitzender Dr. Gerhard Sontheimer. Vorteilhaft sei darüber hinaus, dass er die Strukturen der Landkreise Waldeck-Frankenberg und Kassel kenne. In Bad Arolsen tritt er die Nachfolge des im Sommer in den Ruhestand verabschiedeten Manfred Schweitzer an. Er hatte bereits als Betriebsleiter des ehedem städtischen Krankenhauses fungiert und war nach der Übernahme unter das Dach der Gesundheit Nordhessen Holding Geschäftsführer der Klinik geworden. Bernd Tilenius hat nach dem Abitur an der Christian-Rauch-Schule in Bad Arolsen eine Ausbildung bei der AOK in Korbach absolviert. Beim anschließenden Studium der Wirt-schaftswissenschaften hat er sich früh auf den Bereich des Krankenhausmanagements konzentriert. Nach Abschluss des Studiums an der Gesamthochschule Kassel konnte er das theoretische Wissen sogleich als Direktionsassistent der Paracelsus-Elena-Klinik in Kassel in die Praxis umsetzen. Es folgte eine über zehnjährige Verantwortung als Verwaltungsdirektor dieser Spezialklinik für neurologische Bewegungsstörungen und ihrer klei-nen Dependance auf Helgoland. Seit knapp zwei Jahren ist Tilenius als Geschäftsführer am Evangelischen Bathildiskrankenhaus Bad Pyrmont – ergänzt um zwei Einrichtungen der Altenhilfe tätig. Tilenius wird spätestens am 1. Januar 2011 die neue Aufgabe in Bad Arolsen und Wolfhagen übernehmen. „Mein Ziel ist es, gemeinsam mit denMitarbeitern die Vernetzung der beiden Standorte innerhalb der Gesundheit Nordhessen weiter voran zu treiben, die wohnortnahe Versorgung mit Gesundheitsleistungen zu sichern und die Kliniken weiterzuentwickeln“, so der künftige Chef von rund 560 Beschäftigten. Tilenius wohnt mit Frau und zwei Kindern in Habichtswald-Ehlen. Ebenfalls Geschäftsführer bei den Kreiskliniken Kassel ist wie bisher Dr. Jörg Bader, der sich vorrangig um die Kreiskliniken in Hofgeismar und Bad Karlshafen kümmert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare