Erst die Erfahrung macht den Meister aus

Krankenhaus Bad Arolsen wird zum zertifizierten Endoprothetikzentrum 

+
Ausgewiesene Experten für Endoprothetik: Dr. Peter Wotzlaw und Dr. Dieter Krackrügge (rechts) mit dem neuen Zertifikat für das Endoprothetikzentrum im Krankenhaus.   

Bad Arolsen. Ein Zertifikat bescheinigt dem Krankenhaus Bad Arolsen Top-Qualität beim Gelenkersatz: „Dies ist das erste zertifizierte Endoprothetikzentrum innerhalb der Gesundheit Nordhessen Holding“, freut sich Krankenhaus-Geschäftsführer Dr. Günter Peters.

Das Zertifikat der bundesweiten Initiative EndoCert werde nur jenen Zentren verliehen, die ein hohes Maß an Kompetenz, Spezialisierung und Erfahrung im Bereich der Endoprothetik nachweisen könnten.

Auf die Implantation von künstlichen Gelenken ist das Krankenhaus Bad Arolsen seit mehr als zwanzig Jahren spezialisiert. Inzwischen setzt das Team des Endoprothetik-Zentrums jährlich bis zu 300 Hüft-, Knie- und Schultergelenke ein.

Die verantwortlichen Chirurgen haben langjährige Erfahrung mit der Implantation von künstlichen Gelenken. Die drei Hauptoperateure – Chefarzt Dr. Peter Wotzlaw, Oberärztin Cornelia Klute-Pfitzner und der am Krankenhaus tätige Orthopäde Dr. Dieter Krackrügge – nehmen jeweils mindestens fünfzig Protheseneingriffe im Jahr vor. Für die Zertifizierung musste das Team weitere Voraussetzungen erfüllen, Fortbildungen absolvieren und sich zudem verpflichten, die Behandlungsverläufe und –ergebnisse in einem bundesweiten Register zu dokumentieren.

Die Arbeit hat sich gelohnt: die Prüfer attestieren dem Endoprothetikzentrum eine überdurchschnittlich hohe Behandlungsqualität und ein großes Engagement. Dafür sprach Geschäftsführer Günter Peters dem gesamten Team, darunter auch OP-Manager Frank Günther als Koordinator des Endoprothetikzentrums, seinen Dank aus.

Die Nachfolge von Dr. Peter Wotzlaw, der sich nach zwanzig Jahren am Krankenhaus Bad Arolsen Ende April in den Ruhestand verabschieden wird, ist bereits gesichert: Als neuer Chefarzt für Chirurgie tritt zum 1. Mai Dr. Frank Raible seinen Dienst an, zu dessen Schwerpunkten ebenfalls die Endoprothetik zählt.

(Von Sandra Simshäuser)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare