Diemelstadt/Münster

Kriminalpräventionspreis für Kannenberg

- Diemelstadt/Münster (-es-). Weil er gebrochenen Jugendlichen Heimat, Geborgenheit und Zukunft gibt, sind Lothar Kannenberg und seinem Team gestern in Münster mit dem mit 10 000 Euro dotierten Deutschen Kriminalpräventionspreis ausgezeichnet worden.

„Wir brauchen mehr solche Beispiel von gesellschaftlichem Engagement, die helfen unsere Welt ein Stück besser zu machen“, betonte der Präsident des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke, in seiner Festrede im Festsaal des Münsteraner Rathauses, wo gestern insgesamt fünf Initiativen aus Deutschland ausgezeichnet wurden.Kern des Erfolges von Lothar Kannenberg sei sein Respekttraining, ein Begriff, den kein Soziologe kenne. Dennoch gehe das Konzept auf, stellte Hessens Innenminister Volker Bouffier fest. Er habe Kannenberg vor zehn Jahren und sei erst skeptisch gewesen, gab Bouffier zu. Kannenberg habe zu diesem Zeitpunkt eine beachtliche Drogenkarriere hinter sich gebracht gehabt. Doch mit dem Willen zur Veränderung habe er es geschafft, erst sich selber und dann andere aus dem Sumpf ziehen. Mehr in der gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare