1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Kupferdiebe flüchten von Werksgelände in Helsen ohne jegliche Beute

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auf Kupfer haben es Unbekannte auf dem Gelände von Essex Furukawa in Bad Arolsen abgesehen gehabt.
Auf Kupfer haben es Unbekannte auf dem Gelände von Essex Furukawa in Bad Arolsen abgesehen gehabt. © Armin Haß

Kupferdiebe wurden bei Essex Furukawa in Helsen am späten Freitagabend (13. Mai) erwischt und flüchteten ohne Beute.

Bad Arolsen-Helsen – Die vier dunkel gekleideten Männer wurden von einem Zeugen beobachtet, als sie auf dem umzäunten Werksgelände an der Korbacher Straße offensichtlich in Richtung einer Halle gingen, in der auch Kupferdraht gelagert wird.

Über Zaun geflohen

Als er Männer aus größerer Entfernung ansprach, ergriffen diese sofort die Flucht über einen Zaun. Der Zeuge informierte sofort die Polizei Bad Arolsen. Die anschließenden Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Erfolg, wie Polizeisprecher berichtet.

Von den unbekannten Tätern liegt die folgende Beschreibung vor: Schlank und dunkel bekleidete, einige trugen Baseballkappen oder Mützen.

Zeugen gesucht

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Arolsen, Tel. 05691/97990.  red

Auch interessant

Kommentare