1. WLZ
  2. Waldeck
  3. Bad Arolsen

Landauer Vereine stellen ideenreichen Festzug zum Viehmarkt auf die Beine

Erstellt:

Von: Elmar Schulten

Kommentare

Ein bunter Festzug schlängelte sich zur Eröffnung des Landauer Viehmarkts durch die Bergstadt.
Ein bunter Festzug schlängelte sich zur Eröffnung des Landauer Viehmarkts durch die Bergstadt. © Elmar Schulten

Mit einem bunten und ideenreichen Festzug ist gestern Abend der Landauer Viehmarkt eröffnet worden. Bürgermeister Marko Lambion und Ortsvorsteher Werner Schäfer riefen die Landauer dazu auf, den traditionellen Kram- und Viehmarkt angemessen zu feiern.

Bad Arolsen-Landau – Mit Rücksicht auf die vielen vom Krieg traumatisierten Ukrainer in der Bergstadt wurde auf Böllerschüsse verzichtet. Stattdessen läuteten die Glocken der St.-Georg-Kirche. Begleitet wurden die Festwagen und Fußgruppen vom Spielmanns- und Fanfarenzugs Landau und vom Spielmannszugs Udorf. Wer den Festzug verpasst hat, darf sich am Sonntag, 21. August, ab 13.30 Uhr auf eine Wiederholung freuen.

Mit im Festzug waren die Kinder, die an den Ferienspielen teilgenommen haben. Die Kirmesmäken hatten sich als Feen verkleidet, während die Schützen mit berittenen Gespenstern den Landauer Festgeist beschworen. Zu den Höhepunkten im Festzug aber gehörten die Burschen, die sich als Gallier und Römer verkleidet hatten. Schließlich fühlen die Landauer auch manches Mal wie die unbezwingbaren Bewohner des gallischen Dorfes.  (Elmar Schulten)

Auch interessant

Kommentare